Freund zur Arbeit begleitet? Aigner rät bei Männersprüchen, mit Humor zu reagieren

München - Die Präsidentin des bayerischen Landtags, Ilse Aigner (56, CSU), rät Frauen beim Umgang mit Männersprüchen bei der Arbeit zur Lockerheit.

Die Präsidentin des bayerischen Landtags, Ilse Aigner (56, CSU), nimmt Männersprüche gelassen.
Die Präsidentin des bayerischen Landtags, Ilse Aigner (56, CSU), nimmt Männersprüche gelassen.  © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

"Ärgert euch nicht, kontert lieber mit einem lockeren Spruch", sagte die 56-Jährige dem "Münchner Merkur" und der "tz" in den Donnerstagsausgaben. "Humor ist die beste Waffe."

Aigner ist gelernte Radio- und Fernsehtechnikerin - und hat sich laut eigener Aussage während der Ausbildung vor 40 Jahren in einem männer-dominierten Beruf einige Sprüche anhören müssen.

"Ich wurde zum Beispiel mal gefragt, ob ich meinen Freund zur Arbeit begleite", sagte Aigner im Interview.

München: Regierung von Mexiko will Auktion in München verhindern
München Lokal Regierung von Mexiko will Auktion in München verhindern

"Oder der Monteur wurde gefragt, ob er seine Freundin mitgebracht habe. Als ich eine Steckdose montiert habe, bin ich einmal gefragt worden, ob ich sie klauen wolle. Es war einfach sehr unüblich, eine junge Frau auf dem Bau zu sehen."

Sie glaube zwar, dass die Gesellschaft inzwischen "offener" geworden sei, sagte die Politikerin. "Aber ich fürchte, vereinzelt bekommen Frauen noch solche Sprüche zu hören."

Titelfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Mehr zum Thema München Politik: