Schweres Tram-Unglück in München fordert vier Verletzte: Bahn entgleist nach Kollision mit Auto

München - Ein Auto hat in München eine mit Passagieren besetzte Straßenbahn gerammt und zum Entgleisen gebracht.

Durch den Zusammenstoß entgleiste die Tram und rutschte auf den Bürgersteig.
Durch den Zusammenstoß entgleiste die Tram und rutschte auf den Bürgersteig.  © Dedinag

Nach ersten Erkenntnissen haben sich vier Menschen am Montag leicht verletzt, wie die Feuerwehr mitteilte.

Es handle sich um den 42-jährigen Trambahnfahrer, den 61-jährigen Autofahrer sowie zwei 20 und 65 Jahre alte Frauen, die mit der Straßenbahn unterwegs waren. Die 65-Jährige konnte noch vor Ort behandelt werden. Alle anderen Verletzten wurden in Kliniken gebracht.

Der Wagen sei am Nachmittag im Stadtteil Maxvorstadt im Kreuzungsbereich Barerstrasse und Gabelsbergerstrasse mit der Tram zusammengestoßen, die daraufhin entgleiste.

Anschließend touchierte die Bahn der Linie 27 noch ein weiteres Fahrzeug und ein am Straßenrand abgestelltes Fahrrad.

Die Kreuzung, an der der Unfall passierte, musste zunächst gesperrt werden.

Die Ursache der Kollision war zunächst unklar. Die Polizei versucht vor Ort den Hergang mit einem Gutachter zu klären.

Titelfoto: Dedinag

Mehr zum Thema München:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0