Söder: Corona überlagert Kommunalwahl, Grüne sind großer Verlierer

München - Der aktuelle Kampf gegen das Coronavirus hat den Fokus von CSU-Chef Markus Söder von der >>Kommunalwahl abgelenkt.

CSU-Chef Markus Söder (53) musste sich vor allem auf die Corona-Krise in Bayern konzentrieren.
CSU-Chef Markus Söder (53) musste sich vor allem auf die Corona-Krise in Bayern konzentrieren.  © Sven Hoppe/dpa

"Ich habe mich in den letzten Tagen nicht damit beschäftigt", sagte der bayerische Ministerpräsident am Sonntagabend im BR Fernsehen. Seine ganze Aufmerksamkeit habe der Coronavirus-Krise gegolten.

Söder bedankte sich bei allen Wahlhelfern im Freistaat und auch bei den Bürgern, die trotz der besonderen Lage besonnen und bewusst gewählt hätten. 

Das Abschneiden der CSU nannte Söder nach den bisher vorliegenden Ergebnissen ordentlich, vielerorts sei den Kandidaten seiner Partei ein erfolgreiches Abschneiden gelungen.

Dagegen erklärte Söder die Grünen zum großen Verlierer der Wahlen, ihre Erfolge seien "nicht messbar". Aus Sicht der meisten Wähler seien die Grünen sicher eine "interessante politische Gruppierung", aber wenn die Lage schwer sei, setzten die Bürger "zurecht auf Stabilität". 

Erfreut zeigte sich Söder auch darüber, dass die AfD bei der Wahl "keine substanzielle Rolle" gespielt habe.

Alle Infos im bayerischen +++Coronavirus-Liveticker +++

Titelfoto: Sven Hoppe/dpa

Mehr zum Thema München:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0