"Fake News oder Aprilscherz": Schweinfurts Präsident über Pokal-Absetzung

Schweinfurt / München - Der Schweinfurter Präsident Markus Wolf hat die Absetzung des DFB-Pokal-Spiels beim Bundesligisten FC Schalke 04 erstmal gar nicht glauben können. 

Der Schweinfurter Präsident Markus Wolf (51) hat die Absetzung des DFB-Pokal-Spiels beim Bundesligisten FC Schalke 04 erstmal gar nicht glauben können.
Der Schweinfurter Präsident Markus Wolf (51) hat die Absetzung des DFB-Pokal-Spiels beim Bundesligisten FC Schalke 04 erstmal gar nicht glauben können.  © Daniel Karmann/dpa

"Ich war schockiert, wir waren ja kurz vor dem Kofferpacken", sagte Wolf der Deutschen Presse-Agentur am Sonntag. 

"Ich dachte an Fake News oder einen Aprilscherz." 

Am Freitag hatte das Landgericht München I entschieden, dass Türkgücü München anstelle des Regionalligisten 1. FC Schweinfurt 05 gegen den FC Schalke 04 am Sonntag antreten soll. 


Der Deutsche Fußball-Bund verschob dann bis zur endgültigen Klärung des Rechtsstreits die Erstrundenpartie.

Titelfoto: Daniel Karmann/dpa

Mehr zum Thema München Regionalsport:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0