7 besondere Tiere: Hunde, Katzen, Kaninchen und Papageien suchen ein Zuhause

München - Im Münchner Tierheim werden unzählige Tiere untergebracht und versorgt. Die hier vorgestellten Schützlinge haben eine besondere Geschichte, aber haben es deshalb nicht weniger verdient, umsorgt und geliebt zu werden.

Aufgrund der Corona-Krise bleibt das Tierheim für Besucher geschlossen. Die Vermittlung findet per Absprache am Telefon statt. Für Beratung, Anfragen und Terminvergabe sind nun feste Telefonzeiten vorgesehen: Die Tierhäuser sind dazu täglich von 13 bis 16 Uhr erreichbar.

Weitere Informationen findest Du auch auf der Homepage: www.tierschutzverein-muenchen.de.

Kakadu Udo Müller

Der Gelbhaubenkakaduhahn Udo Müller kam im Juni 2018 mit seiner ehemaligen Partnerin ins Tierheim. Er ist einer von vielen Wildfängen, wurde 1988 in seinem natürlichen Lebensraum in Indonesien rücksichtslos eingefangen und nach Deutschland gebracht. 

Schätzungsweise war er zu dem Zeitpunkt noch sehr jung und dürfte deshalb jetzt um die 32 Jahre alt sein.

Schon in ihrem vorherigem Zuhause waren er und seine Henne Dudu kein harmonisches Pärchen. Dudu, die vermutlich eine Handaufzucht war, hat sein Balzverhalten nie deuten können und das frustrierte Udo sehr. Irgendwann wurde ihnen das alles zu viel und so mussten sie leider getrennt werden. Jetzt wünscht sich der Bub sehnlichst wieder eine Henne, die er fleißig umwerben und glücklich machen kann.

Menschen gegenüber ist Udo Müller meist sehr konfrontativ. Temperamentvoll wie er ist, besteht er an nicht so guten Tagen auf einen gewissen Sicherheitsabstand. Da es bei den Vorbesitzern aber zu Attacken und Verletzungen kam, sucht Udo unbedingt einen Neubesitzer, der schon reichlich Erfahrung mit Kakadus hat.

Momentan lebt er im Tierheim in einem eigenen Zimmer mit direkt angrenzender Außenvoliere. Da er fast nur draußen aufzufinden ist, wäre eine Außenvoliere in seinem neuen Zuhause wünschenswert.

Bei der tierärztlichen Untersuchungen wurde er auf das Herpesvirus leider positiv getestet. Die anderen Ergebnisse sind durchweg negativ.

Solltest Du Interesse am feurigen Hahn haben, dann melde Dich gerne telefonisch unter Tel.: 08992100052 oder per E-Mail an: kleintierhaus@tierheim-muenchen.com.

Kakadu Udo Müller.
Kakadu Udo Müller.  © Tierheim München

Kangal Tosun

Tosun ist ein im Jahr 2014 geborener, kastrierter Kangal Rüde und kam gemeinsam mit einer Kangal Hündin im Rahmen einer Sicherstellung ins Tierheim.

Bei den Vorbesitzern hat Tosun immer in Außenhaltung mit mehreren Kangals gelebt, ein Leben im Haus hat er bis jetzt nicht kennengelernt. Tosun zeigt im Heim ausgesprochen verschmust und zutraulich. Er wäre auch für eine Familie mit standfesten Kindern ab ca. 12 Jahren geeignet.

Der imposante Rüde wird in ein Zuhause mit Garten und in ländliche Gegend vermittelt. Seine neuen Halter sollten bereits Hundeerfahrung haben, denn kleine Hunde und Katzen sieht Tosun eher als Beute an. Der etwas schüchterne Rüde liebt ausgiebige Spaziergänge.

Am liebsten soll Tosen mit seiner Freundin Jade gemeinsam vermitteln. Da die beiden aber schon seit fast zwei Jahren im Tierheim sind und es nahezu unmöglich ist, jemanden zu finden, der zwei so große Hunde aufnimmt, werden sie nun auch getrennt voneinander vermittelt. 

Wenn Du Dich für Tosun (und Jade) interessierst, dann bitte melde Dich im Hundehaus 4 unter Tel.: 08992100056 zu den Telefonzeiten täglich von 13 bis 16 Uhr.

Kangal Tosun.
Kangal Tosun.  © Tierheim München

Kater Purzel

Europäisch-Kurzhaar-Kater Purzel wurde im Juni 2007 geboren. Er ist wegen seiner Unsauberkeit bereits zum zweiten Mal im Tierheim gelandet.

Diese tritt vorwiegend bei Stress auf, daher braucht Purzel ein sehr ruhiges Zuhause und feste Strukturen. Bei Abwesenheit seiner Halter (wenn diese in den Urlaub fahren möchten) sollte Purzel in den gewohnten vier Wänden betreut werden, keinesfalls sollte ihm die Betreuung in einer Pension oder ähnlichen Einrichtungen zugemutet werden.

Der schüchterne Kater bezaubert mit seinem menschenbezogenen, verschmusten Wesen und genießt gerne seine Streicheleinheiten. Er streunt aber auch gerne durch sein Revier, sein neues Heim sollte daher in verkehrsarmer Gegend liegen. Mit ruhigen, älteren Kindern, die ihm keinen Stress bereiten, käme Purzel sicherlich gut zurecht.

Alles Weitere erfährst Du im Katzenhaus unter  Tel.: 08992100036, zu den Telefonzeiten von 13 bis 16 Uhr. 

Kater Purzel.
Kater Purzel.  © Tierheim München

Papageien Edgar und Gregor

Die beiden Mohrenköpfchen hatten es in ihrem vorherigen Zuhause leider nicht sehr schön und so sind sie glücklicherweise im Februar 2019 durch eine Beschlagnahmung im Tierheim gelandet.

Wie alt die zwei Hähne sind, ist nicht bekannt. Es wird davon ausgegangen, dass Glatzkopf Edgar ein wenig älter als sein Partner Gregor ist.

Ganz arttypisch sind die beiden aufgeweckt und lassen gerne ihre laute Stimme erklingen. Vermutlich durch ihre Vorgeschichte sind sie dem Menschen gegenüber sehr misstrauisch. Das heißt, in ihrem neuen Zuhause sollte es möglichst ruhig sein und der Neubesitzer muss viel Geduld haben.

Im Fliegen sind die Burschen nicht die größten Talente, weshalb man ihre Unterkunft behindertengerecht gestalten sollte. So haben sie trotzdem die Möglichkeit, alles gemeinsam zu erkunden, was ihnen wahnsinnig viel Spaß macht.

Bei tierärztlichen Untersuchungen wurden sie fünffach negativ auf einschlägige Vogelkrankheiten getestet.

Wenn Du ein Herz für scheue Vögel hast, dann melde Dich gerne unter Tel.: 08992100052 oder schreib eine E-Mail an kleintierhaus@tierheim-muenchen.de.

Papageien Edgar und Gregor.
Papageien Edgar und Gregor.  © Tierheim München

Zwergkaninchen Tizian und Taziya

Die Zwergkaninchen-Mischlinge Tizian (männlich, kastriert) und Taziya (weiblich) wurden etwa im September 2017 geboren.

Sie kamen im Dezember 2017 im Rahmen einer behördlichen Sicherstellung aus schlechter Haltung zusammen mit weiteren Kaninchen ins Tierheim. Insgesamt wurden aus dieser Haltung 38 Kaninchen verschiedener Rassen beschlagnahmt, da sie auf viel zu engem Raum gehalten und teils stark unterversorgt waren. 

Die ehemaligen Halter wollten die Wegnahme ihrer Tiere nicht hinnehmen und prozessierten langwierig. So dauerte es zwei Jahre, bis die Tiere zur Vermittlung freigegeben wurden.

Tizian und Taziya sind nun zwei von sechs übrig gebliebenen Kaninchen, die noch immer auf ihr neues Leben warten. Beide sind nicht scheu, aber auch nicht unbedingt verschmust. Sie haben keine Angst, suchen aber auch nicht direkt den Kontakt zu ihren Menschen. 

Das Männchen Tizian hat leider immer wiederkehrende Verdauungsprobleme. Taziya hat sich im Tierheim mal das Beinchen gebrochen und musste operiert werden. In Bezug auf den Gesundheitszustand der beiden Hoppler beraten Dich die Kleintierpflegerinnen gerne ausführlich. Alle Kaninchen werden im Tierheim gegen RHD 1 und 2 und Myxomatose geimpft.

Mit anderen Haustieren und Kindern sind Tizian und Taziya grundsätzlich verträglich, sofern man auf sanften und verantwortungsvollen Umgang Acht gibt.

Hast Du ein passendes Plätzchen frei für Tizian und Taziya? Dann bitte melde Dich im Kleintierhaus EG unter Tel.: 08992100053,täglich von 13 bis 16 Uhr.

Zwergkaninchen Tizian und Taziya.
Zwergkaninchen Tizian und Taziya.  © Tierheim München

Die Vermittlung findet im Tierheim aktuell per Absprache am Telefon statt.

Für Beratung, Anfragen und Terminvergabe gibt es feste Telefonzeiten: Die Tierhäuser sind dazu täglich von 13 bis 16 Uhr erreichbar.

Titelfoto: Tierheim München

Mehr zum Thema München:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0