Horror-Crash: Beide Fahrer eingeklemmt, einer schwebt in Lebensgefahr

Dachau - Zwei Männer sind bei einem Frontalzusammenstoß ihrer Autos in Bayern schwer verletzt worden. 

Ein Rettungshubschrauber flog den 25-Jährigen mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus in Bayern. (Symbolbild)
Ein Rettungshubschrauber flog den 25-Jährigen mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus in Bayern. (Symbolbild)  © NEWS5/Fricke/NEWS5/dpa

Ein 37-Jähriger geriet am frühen Samstagmorgen bei Pfaffenhofen an der Glonn im Landkreis Dachau aus ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn, wie die zuständige Polizei zum Unfall mitteilte. 

Dort stieß er mit dem Wagen eines 25-Jährigen zusammen. Beide Männer wurden durch die enorme Wucht des heftigen Aufpralls in ihren jeweiligen Autos eingeklemmt und schwer verletzt. 

Ein Rettungshubschrauber flog den 25-Jährigen mit lebensgefährlichen Verletzungen unmittelbar nach einer Erstversorgung am Ort des folgenschweren Unfalls in ein Krankenhaus, auch der 37-Jährige wurde schwer verletzt in ein Klinikum gebracht. 

Der entstandene Sachschaden wird nach ersten Erkenntnissen auf etwa 25.000 Euro geschätzt.

Die Staatsstraße 2052 war am Morgen in beide Richtungen komplett gesperrt.

Titelfoto: NEWS5/Fricke/NEWS5/dpa

Mehr zum Thema München:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0