Frau (64) will in München Straße überqueren und wird von einem Bus erfasst

München - Im Münchner Stadtteil Ramersdorf ist es zu einem folgenschweren Unfall gekommen: Eine 64 Jahre alte Frau aus der Landeshauptstadt wurde von einem Bus erfasst und in der Folge verletzt.

Die alarmierten Rettungskräfte brachten die 64 Jahre alte Frau nach dem Unfall in München in ein Krankenhaus. (Symbolbild)
Die alarmierten Rettungskräfte brachten die 64 Jahre alte Frau nach dem Unfall in München in ein Krankenhaus. (Symbolbild)  © Felix Hörhager/dpa

Wie die zuständige Polizei am Donnerstagmittag mitteilte, wollte die 64-Jährige am Vortag gegen 14.30 Uhr auf Höhe der Helmut-Dietl-Straße zu Fuß die Rosenheimer Straße überqueren.

Als die Münchnerin die Busspur betrat, kreuzte ein Linienbus ihren Weg. Zwar leitete der Fahrer eine Notbremsung ein und wich zudem nach links aus, verhindern konnte er eine Kollision jedoch nicht.

Die Frau prallte zunächst gegen die rechte Seite des Busses und kam im Anschluss zu Fall. Sie zog sich bei ihrem Sturz Verletzungen zu und wurde von einem Rettungswagen nach einer Erstversorgung vor Ort in ein Münchner Krankenhaus gebracht.

Auch im Bus verletzte sich eine 51 Jahre alte Frau, die aufgrund der Notbremsung gestürzt war.

Laut Angaben der Beamten entstand bei dem Unfall ein Schaden in Höhe von circa 1000 Euro. Ferner kam es während der Unfallaufnahme durch die Polizei zu leichten Verkehrsbeeinträchtigungen. 

Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang dauern an.  

Titelfoto: Felix Hörhager/dpa

Mehr zum Thema München:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0