Audi kommt auf Gegenspur: Frau (†62) stirbt bei Frontal-Crash

Röttenbach - Im Landkreis Ansbach hatte am Dienstagnachmittag gegen 15.30 Uhr ein schwerer Frontal-Unfall den Tod einer 62-jährigen Frau zur Folge.

Nach einem Frontalunfall im Landkreis Ansbach ist eine 62-Jährige noch am Unfallort verstorben.
Nach einem Frontalunfall im Landkreis Ansbach ist eine 62-Jährige noch am Unfallort verstorben.  © vifogra / Goppelt

Nach bisherigen Erkenntnissen ist ein 30-jähriger Audi-Fahrer mit seinem Wagen auf die Gegenspur geraten und dort mit dem Auto der Seniorin kollidiert.

Warum der Mann in der langgezogenen Linkskurve auf die linke Spur geriet und dort in den Ford fuhr, ist noch nicht geklärt.

"Nach dem Aufprall wurde der Fiesta nach rechts von der Fahrbahn katapultiert", so Thomas Bausch, Sprecher der Polizeiinspektion Feuchtwangen. "Die Fahrerin verstarb noch an der Unfallstelle an den Folgen der Verletzungen."

Frontal-Crash fordert Schwerverletzte: Familien-Ausflug endet in Klinik
München Unfall Frontal-Crash fordert Schwerverletzte: Familien-Ausflug endet in Klinik

Der Audi-Fahrer wurde durch den Unfall leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht.

Ein Gutachter soll nun den genauen Unfallhergang klären. Die Staatsstraße 2221 war rund drei Stunden lang gesperrt.

Titelfoto: vifogra / Goppelt

Mehr zum Thema München Unfall: