Falsche Richtung nach Kreisverkehr: Geisterfahrerin (79) nach Frontal-Crash schwer verletzt

Neumarkt in der Oberpfalz - Eine 79 Jahre alte Geisterfahrerin hat am Montagvormittag einen schweren Verkehrsunfall verursacht.

Mit einem Rettungshubschrauber musste die schwer verletzte Falschfahrerin in eine Klinik gebracht werden.
Mit einem Rettungshubschrauber musste die schwer verletzte Falschfahrerin in eine Klinik gebracht werden.  © vifogra

Laut bisherigen Erkenntnissen der Polizei soll die Seniorin mit ihrem Opel von einem Kreisverkehr der Staatsstraßen 2660 und 2238 in Richtung der Bundesstraße 299 entgegen der vorgegebenen Fahrtrichtung unterwegs gewesen sein.

Dort bog sie nach links auf die Bundesstraße in Fahrtrichtung Neumarkt ab.

"Es kam zu einem Zusammenstoß mit einer 81-jährigen VW-Fahrerin, die von Neumarkt in Richtung Segenthal unterwegs war. Der Zusammenstoß erfolgte frontal", berichtet Thomas Huber, Pressesprecher der Polizeiinspektion Neumarkt in der Oberpfalz.

Fahrzeug kracht durch Brückengeländer: Frau fällt mit Auto in Bach-Böschung
München Unfall Fahrzeug kracht durch Brückengeländer: Frau fällt mit Auto in Bach-Böschung

Die 79-Jährige wurde dadurch in ihrem Wagen eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden.

Sie musste mit schweren Verletzungen von einem Rettungshubschrauber in ein Regensburger Klinikum geflogen werden.

Ermittlungen gegen 79 Jahre alte Falschfahrerin

Bei einem frontalen Zusammenstoß ist die mutmaßliche Geisterfahrerin schwer verletzt worden.
Bei einem frontalen Zusammenstoß ist die mutmaßliche Geisterfahrerin schwer verletzt worden.  © vifogra

Mehr Glück hatte die andere am Unfall beteiligte Person. Die 81 Jahre alte Seniorin musste auch ins Krankenhaus, nach bisherigen Informationen erlitt sie durch den Zusammenprall leichte Verletzungen.

Die Bundesstraße musste mehrere Stunden teilweise gesperrt werden.

Die 79 Jahre alte Falschfahrerin muss sich nach dem Unfall auch vor der Justiz verantworten.

Frau wird nach Unfall bewusstlos: Ersthelfer und Rettungskräfte kämpfen um ihr Leben
München Unfall Frau wird nach Unfall bewusstlos: Ersthelfer und Rettungskräfte kämpfen um ihr Leben

"Die Polizeiinspektion Neumarkt hat ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzungen eingeleitet", so Huber weiter.

Nach ersten Schätzungen entstand an den beiden Autos ein Gesamtschaden von etwa 13.000 Euro.

Titelfoto: vifogra

Mehr zum Thema München Unfall: