Kran verliert Ladung: Zehn Meter langes Bauteil kracht auf Führerhaus

München - Im Stadtbezirk Feldmoching hatte am Montagnachmittag auf einer Baustelle ein Kranfahrer enormes Glück im Unglück.

Eine 10 Meter lange Spundwand löste sich vom Transporthaken und krachte auf das Führerhaus.
Eine 10 Meter lange Spundwand löste sich vom Transporthaken und krachte auf das Führerhaus.  © Feuerwehr München

Gegen 16.16 Uhr ist bei dem Unfallort in der Grashofstraße ein Bauteil während des Transports herabgefallen, wie die Münchner Feuerwehr mitteilte.

"Beim Anheben einer 10 Meter langen Spundwand löste sich diese vom Haken und landete auf dem Führerhaus des Krans", heißt es in einer Mitteilung.

"Weil sich die Kabine so stark verformte, konnte der leicht verletzte Fahrer vorerst nicht aussteigen." Seine Kollegen informierten daraufhin die Einsatzkräfte.

München: Fiese Masche: Seniorin wirft in München Tausende Euro aus Fenster
München Crime Fiese Masche: Seniorin wirft in München Tausende Euro aus Fenster

"Den Einsatzkräften gelang es, die Türe so weit zu öffnen, dass der zirka 40-jährige Mann aus eigener Kraft über zwei Steckleiterteile von seinem demolierten Fahrzeug steigen konnte."

Er wurde im Anschluss vom Rettungsdienst vor Ort erstversorgt und zur weiteren Behandlung in eine Klinik gebracht.

Die Polizei versucht nun herauszufinden, wie es zu dem Unfall kommen konnte.

Titelfoto: Feuerwehr München

Mehr zum Thema München Unfall: