Drei Verletzte auf dem Olympiagelände: Audi reißt Straßenlaterne um

München - Am Samstagmorgen wurden gegen 5 Uhr auf dem Olympiagelände bei einem Autounfall drei Personen teils schwer verletzt.

Gegen 5 Uhr morgens endete eine Autofahrt für einen 19-Jährigen und seine beiden Mitfahrer im Krankenhaus.
Gegen 5 Uhr morgens endete eine Autofahrt für einen 19-Jährigen und seine beiden Mitfahrer im Krankenhaus.  © Berufsfeuerwehr München

Wie die Pressestelle der Münchner Berufsfeuerwehr mitteilte, war ein 19-jähriger mit seinem Audi Avant von der Ackermannstraße kommend auf dem Spiridon-Louis-Ring unterwegs.

"In einer Rechtskurve verlor der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug, rammte eine Straßenlaterne und prallte anschließend auf der linken Fahrbahnseite gegen einen Baum", heißt es in einer Mitteilung.

"Durch den heftigen Aufprall erlitt der Fahrer schwere und die beiden Mitfahrenden leichte Verletzungen." Noch ehe die Einsatzkräfte vor Ort waren, konnten sich alle Insassen aus dem Wrack befreien.

München: Spotify und Radiosender: Partner, Wettbewerber - oder beides?
München Spotify und Radiosender: Partner, Wettbewerber - oder beides?

Alle drei wurden nach einer Erstversorgung vor Ort in Kliniken gebracht.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen, der genaue Sachschaden konnte durch die Feuerwehr noch nicht abgeschätzt werden.

Titelfoto: Berufsfeuerwehr München

Mehr zum Thema München Unfall: