Lebensgefährliche Verbrennungen: 12-Jährige erleidet heftigen Stromschlag auf Rangierbahnhof

Nürnberg - Am Donnerstagabend gegen 19 Uhr kam es im Bereich des Rangierbahnhofs in Nürnberg zu einem dramatischen Zwischenfall.

Auf einem Rangierbahnhof wurde ein Mädchen durch einen Stromschlag lebensgefährlich verletzt. (Symbolbild)
Auf einem Rangierbahnhof wurde ein Mädchen durch einen Stromschlag lebensgefährlich verletzt. (Symbolbild)  © 123rf/Olha Solodenko

Ein Zeuge alarmierte die Polizei, dass er bei den Schienen einen Funkenschlag und einen Schrei wahrgenommen hätte.

"Eine weitere Zeugin und die eintreffenden Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Nürnberg-Süd konnten anschließend ein schwer verletztes Mädchen im Bereich der Rangiergleise auffinden", heißt es in einer Mitteilung der Polizei.

Die 12-Jährige sei nach ersten Erkenntnissen offenbar auf einen der abgestellten Eisenbahnwaggons geklettert.

München: Regenbogen-Absage: Entsetzter LSVD ruft FC Bayern zum Protest gegen UEFA auf
München Regenbogen-Absage: Entsetzter LSVD ruft FC Bayern zum Protest gegen UEFA auf

Dort bekam sie durch die aktiven Oberleitungen einen Stromschlag, durch den sich das Mädchen "lebensgefährliche Verbrennungen zuzog".

Der alarmierte Rettungsdienst brachte das Kind umgehend in ein Krankenhaus. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf.

Titelfoto: 123rf/Olha Solodenko

Mehr zum Thema München Unfall: