Opel-Fahrer fährt über rote Ampel: Auto landet nach Crash auf Dach

München - In der bayerischen Landeshauptstadt sind bei einem Unfall zwei Menschen verletzt worden.

Ein Opel und ein Smart sind in München kollidiert.
Ein Opel und ein Smart sind in München kollidiert.  © Berufsfeuerwehr München

Wie die Polizei am Dienstagmittag mitteilte, war es am frühen Abend des Vortags gegen 18.35 Uhr auf der Kreuzung Wredestraße und Marsstraße zu dem folgenschweren Zwischenfall gekommen.

Demnach war ein 60 Jahre alter Mann mit einem Opel nach aktuellem Ermittlungsstand der Beamten trotz einer roten Ampel auf die Kreuzung gefahren und in der Folge mit einem aus der Marsstraße kommenden Smart kollidiert, an dessen Steuer zum Zeitpunkt des Unfalls ein 57-jähriger Fahrer saß.

Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde der Opel ausgehoben und auf das Dach geschleudert.

München: Ausgerechnet in der Stadt "Senden": 200 Briefsendungen landen in Altpapier-Container
München Crime Ausgerechnet in der Stadt "Senden": 200 Briefsendungen landen in Altpapier-Container

Beide Autofahrer konnte ihre jeweiligen Fahrzeuge eigenständig verlassen. Sie wurden durch die alarmierten Retter versorgt und im Anschluss zur Behandlung in Münchner Kliniken gebracht.

Während der Unfallaufnahme sowie der Bergung der Autos kam es zu Verkehrsbeeinträchtigungen.

Die Ermittlungen der Münchner Polizei zum genauen Hergang dauern an. Gegen den Opel-Fahrer wird unter anderem wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

Titelfoto: Berufsfeuerwehr München

Mehr zum Thema München Unfall: