Parkhauseinfahrt verwechselt: Rentner fährt mit VW Treppe herunter

München - Ein 86-jähriger Mann hat am Bahnhof Allach eine Zufahrt verwechselt und fuhr mit einem VW Polo die Treppe zum Personentunnel herunter.

In Allach fuhr ein Mann mit seinem VW Polo eine Treppe hinunter.
In Allach fuhr ein Mann mit seinem VW Polo eine Treppe hinunter.  © Bundespolizei

Wie die Bundespolizei am Mittwoch mitteilte, wurde bei dem Unfall am Dienstagnachmittag niemand verletzt.

Der Mann wollte eigentlich ins Parkhaus am Bahnhof einfahren, als er stattdessen in den Treppenaufgang einfuhr.

Durch den Schwung rutschte der VW die Treppe hinunter. Glücklicherweise befand sich zum Unfallfallzeitpunkt niemand auf der Treppe oder im Bereich des Tunnels.

Plötzlich sprangen alle Kontrolllampen an: BMW geht auf der Autobahn in Flammen auf
München Unfall Plötzlich sprangen alle Kontrolllampen an: BMW geht auf der Autobahn in Flammen auf

Die Treppe und der Abgang wurden durch die Fahrt in noch nicht bezifferbarer Höhe beschädigt.

Laut Polizei war der 86-Jährige aus Karlsfeld nicht betrunken und im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis.

Warum er Einfahrt und Treppe verwechselte, konnte der sehr aufgebrachte Mann vor Ort nicht erklären.

Die Feuerwehr brachte sein Auto wieder auf die Straße. Dort muss der VW erstmal bleiben, denn die Weiterfahrt wurde durch die Polizei aufgrund von Schäden am Auto untersagt.

Außerdem wird sich der 86-Jährige wohl einer Überprüfung seiner allgemeinen Fahrtüchtigkeit unterziehen müssen, bevor er wieder an seine Autoschlüssel kommt, erklärte die Bundespolizei.

Titelfoto: Bundespolizei

Mehr zum Thema München Unfall: