Zweijährige wirft Plastiktüte voll Geldscheine aus Fenster und löst Unfall-Serie aus

Emmering - Weil eine Zweijährige eine Plastiktüte voller Geldscheine aus einem fahrenden Auto geworfen hat, kam es auf der B471 bei Emmering zu einem Massen-Crash.

Das Geld liegt auf der Straße: Weil ein Kind einen größeren Geldbetrag auf der B471 verteilte, kam es zu einer Unfallserie. (Symbolbild)
Das Geld liegt auf der Straße: Weil ein Kind einen größeren Geldbetrag auf der B471 verteilte, kam es zu einer Unfallserie. (Symbolbild)  © 123rf/adam121

Laut einem Bericht der "tz" hat die kleine Tochter des Unfallverursachers in dem fahrenden Auto mit der Tüte gespielt, in der sich ein größerer Geldbetrag in kleinen Scheinen befand.

Die Zweijährige warf dabei den Beutel aus dem Fenster, was dafür sorgte, dass sich die Geldscheine über der Fahrbahn verteilten.

Auf der am Sonntag gegen 16.30 Uhr viel befahrenen Bundesstraße im Landkreis Fürstenfeldbruck hielt der Vater sein Auto an und versuchte, die Geldscheine einzusammeln.

München: Erster Fall! Affenpocken in Deutschland nachgewiesen
München Erster Fall! Affenpocken in Deutschland nachgewiesen

Ein entgegenkommender Autofahrer bremste so stark ab, dass der Fahrer hinter ihm nicht mehr rechtzeitig stoppen konnte. Ein weiteres Auto krachte in die beiden verunfallten Autos.

Dadurch wurde eines der Fahrzeuge auf die Gegenspur geschoben, wo es mit einem weiteren Wagen zusammenkrachte.

Laut Polizei blieben - bis auf eine leichtverletzte Frau - alle Beteiligten unverletzt, der Sachschaden wurde auf etwa 15.000 Euro geschätzt.

Eine Schatzsuche auf der B471 wird sich wohl nicht lohnen: Der Mann konnte den deutlichen Großteil des Geldes wieder einsammeln.

Titelfoto: 123rf/adam121

Mehr zum Thema München Unfall: