Rodelunfall in Österreich: Oberbayerin erleidet Schädelbasisbruch

Werfenweng - Bei einem Rodelunfall nahe Salzburg haben sich zwei junge Frauen aus Oberbayern verletzt, eine davon schwer.

Bei einem Unfall in der Nähe von Salzburg haben sich zwei junge Frauen aus Oberbayern verletzt. (Symbolbild)
Bei einem Unfall in der Nähe von Salzburg haben sich zwei junge Frauen aus Oberbayern verletzt. (Symbolbild)  © Nicolas Armer/dpa

Die 20-jährige Ingolstädterin habe durch den Sturz in Werfenweng Untersuchungen zufolge ein Schädel-Hirn-Trauma und einen Schädelbasisbruch erlitten, sagte eine Polizeisprecherin am Dienstag.

Sie wurde bei dem Unfall am Montag bewusstlos. Rettungskräfte brachten sie mit einem Hubschrauber in eine Salzburger Klinik.

Die Frau war gemeinsam mit einer 26-jährigen Begleiterin aus Neuburg an der Donau mit einem Schlitten auf einer Rodelbahn vom Weg abgekommen und gegen einen Baum geprallt, wie die Polizei berichtete.

Zwei Autos kollidieren: Ein Toter, ein Schwerverletzter
München Unfall Zwei Autos kollidieren: Ein Toter, ein Schwerverletzter

Die 26-Jährige verletzte sich am linken Sprunggelenk. Auch sie kam ins Krankenhaus.

Nach Erkenntnissen der Polizei trugen beide Rodlerinnen keinen Helm.

Titelfoto: Nicolas Armer/dpa

Mehr zum Thema München Unfall: