Tragischer Arbeitsunfall: Container-Haken erschlägt 55-Jährigen

Hilpoltstein - In einer Kompostieranlage nahe Hilpoltstein im Landkreis Roth ist es am Mittwoch zu einem tragischen Arbeitsunfall gekommen.

Der alarmierte Notarzt konnte den Mann zwar reanimieren, er erlag später jedoch seinen Verletzungen. (Symbolbild)
Der alarmierte Notarzt konnte den Mann zwar reanimieren, er erlag später jedoch seinen Verletzungen. (Symbolbild)  © 123rf/Joerg Huettenhoelscher

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, wollte der 55-Jährige gegen 11.45 Uhr mit einem sogenannten Hakenlifter einen Container auf einen Anhänger legen.

"Offenbar aufgrund eines technischen Problems ließ sich der nach oben ausgefahrene Haken jedoch zunächst nicht in seine Endposition bringen", heißt es in der Mitteilung.

"Der Mann begab sich daraufhin unter den Anhänger, als die Hakenkonstruktion plötzlich nach unten schnellte", erklärte ein Polizeisprecher auf TAG24-Nachfrage. Grund dafür könnte ein technischer Defekt sein.

Gegen Betonwand gerast: Mann (†42) stirbt nach Unfall in Unterführung
München Unfall Gegen Betonwand gerast: Mann (†42) stirbt nach Unfall in Unterführung

Dadurch wurde der Mann schwer verletzt. "Er musste noch vor Ort durch einen hinzugezogenen Notarzt reanimiert werden. Im Anschluss transportierte ein Rettungshubschrauber den schwer verletzten 55-Jährigen in ein Krankenhaus, wo er kurz darauf verstarb", teilte die Polizei mit.

Ein Gutachter soll nun die polizeilichen Ermittler bei der Klärung der Umstände unterstützen.

Titelfoto: 123rf/Joerg Huettenhoelscher

Mehr zum Thema München Unfall: