Unfallflucht auf Roller endet im Bach: 16-Jähriger schwer verletzt in Klinik gebracht

Rosenheim - In der Nacht von Freitag zu Samstag ist ein 16-Jähriger bei einer Unfallflucht verunglückt und musste schwer verletzt in eine Klinik gebracht werden.

Bei einem Unfall im Rosenheimer Stadtteil Aising zog sich ein 16-Jähriger schwere Verletzungen zu. (Symbolbild)
Bei einem Unfall im Rosenheimer Stadtteil Aising zog sich ein 16-Jähriger schwere Verletzungen zu. (Symbolbild)  © 123rf/Joerg Huettenhoelscher

Nach Polizeiangaben war er Teenager auf seinem Roller unterwegs, als er gegen 22.45 Uhr in der Heilig-Blut-Straße, Ecke Kirchenweg, stürzte.

Dabei rutschte er gegen einen geparkten Ford Focus und beschädigte diesen.

"Anschließend flüchtete der junge Mann mit seinem Roller, ebenso wie seine beiden Freunde, die gemeinsam auf einem weiteren Roller unterwegs waren", heißt es in einer Pressemitteilung.

München: Erinnerung an das Oktoberfest-Attentat: Schwerster rechtsextremer Anschlag unserer Geschichte
München Erinnerung an das Oktoberfest-Attentat: Schwerster rechtsextremer Anschlag unserer Geschichte

Kurz vor 23 Uhr war der Rollerfahrer auf einem kleinen Fuß- und Radweg im Stadtteil Aising eising unterwegs.

Im Bereich der Nußbaumstraße kam der 16-Jährige vom Weg ab und stürzte in einen dort angrenzenden Bach. Dabei wurde er so schwer verletzt, dass er mit einem Rettungshubschrauber in ein Münchner Krankenhaus geflogen werden musste.

Die Polizei hat die Ermittlungen übernommen, an den Fahrzeugen entstanden Sachschäden von mehreren tausend Euro.

Titelfoto: 123rf/Joerg Huettenhoelscher

Mehr zum Thema München Unfall: