Unfall auf A9: Auto wird abgedrängt und überschlägt sich! Mutter und Sohn schwer verletzt

Garching - Auf der Autobahn 9 bei Garching (Bayern) ist es am Donnerstagabend zu einem Unfall gekommen. Eine 51 Jahre alte Frau und ihr zehn Jahre alter Sohn wurden verletzt. Zuvor waren sie in ihrem Auto abgedrängt worden.

Die Polizei sucht im Zuge des Unfalls nach Zeugen. (Symbolbild)
Die Polizei sucht im Zuge des Unfalls nach Zeugen. (Symbolbild)  ©  Marijan Murat/dpa

Wie die Polizei mitteilte, war die 51-Jährige gegen 18.10 Uhr mit ihrem Opel Corsa gerade dabei, einen Lastwagen auf der zweiten Fahrspur zu überholen, als ein Autofahrer kurz vor der Anschlussstelle Garching Süd von links immer weiter nach rechts und somit auf die Spur der Corsa-Fahrerin fuhr.

Um eine Kollision mit dem anderen Fahrzeug zu verhindern, zog die Autofahrerin nach rechts und kam in der Folge unmittelbar vor dem Lastwagen ins Schleudern. Trotz aller Bemühungen konnte sie die Kontrolle über ihren Wagen anschließend nicht mehr zurückgewinnen und überschlug sich.

Der Opel kam auf dem Seitenstreifen auf dem Dach zum Liegen. Die 51-Jährige und ihr zehn Jahre alter Sohn, der ebenfalls im Auto saß, wurden im Zuge des Unfalls teils schwer verletzt. Beide wurden nach Erstversorgungen vor Ort von den alarmierten Rettungskräften in eine Münchner Klinik gebracht.

Die Person, die das Auto der Frau abgedrängt hatte, hielt nach dem folgenschweren Unfall indes nicht an, sondern setzte die Fahrt in Richtung Nürnberg einfach fort, weshalb die Polizei nun dringend nach etwaigen Zeugen sucht.

Hinweise zum Unfall nehmen die Verkehrspolizei Freising unter der 081619520 oder jede andere Dienststelle entgegen.

Titelfoto: Marijan Murat/dpa

Mehr zum Thema München Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0