Fahrer wird bewusstlos! Linienbus kracht gegen Laternenmast

München - Ein Linienbus ist in München gegen einen Laternenmast geprallt, weil der Fahrer bewusstlos geworden war.

Ein Linienbus der Linie 197 ist in München gegen einen Laternenmast geprallt, weil der Fahrer bewusstlos geworden war.
Ein Linienbus der Linie 197 ist in München gegen einen Laternenmast geprallt, weil der Fahrer bewusstlos geworden war.  © Berufsfeuerwehr München

Dabei habe sich sein Fuß auf dem Gaspedal verklemmt, das Fahrzeug mit drei Insassen sei in der Folge gegen 15.13 Uhr mit voller Wucht gegen den Mast gefahren, teilte die Feuerwehr mit.

Die Fahrgäste der Linie 197 setzten nach dem Unfall am Freitagnachmittag einen entsprechenden Notruf ab und versorgten darüber hinaus den Busfahrer.

"Bei Eintreffen der Rettungskräfte befand sich der Fahrer bereits außerhalb des Busses und Rauch stieg im Bereich der Antriebsräder auf", hieß es.

Die alarmierten Rettungskräfte übernahmen im Anschluss die Versorgung des Busfahrers, der zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht wurde, und eines leicht verletzten Passagiers.

Der Fahrbahnbereich um den verunfallten Bus musste im Zuge der Rettungs- und anschließenden Aufräumarbeiten für den Verkehr gesperrt werden.

Zur Höhe des Sachschadens gab es keine Angaben.

Titelfoto: Berufsfeuerwehr München

Mehr zum Thema München Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0