Sperrung nach Unfall in München: Eingeklemmte Frau muss befreit werden

München - Bei einem missglückten Wendemanöver in München sind zwei Autos zusammengeprallt und drei Frauen verletzt worden. 

Während der Bergungsmaßnahmen und Unfallaufnahme wurde die Straße in München gesperrt.
Während der Bergungsmaßnahmen und Unfallaufnahme wurde die Straße in München gesperrt.  © Feuerwehr München

Eine 39 Jahre alte Mercedesfahrerin habe am Donnerstagmorgen nicht mehr rechtzeitig bremsen können, als eine 33-Jährige mit ihrem VW wenden wollte, teilte die Feuerwehr mit. 

Sie krachte in die Fahrerseite des Wagens der 33-Jährigen, die durch den Aufprall in ihrem Auto eingeklemmt wurde. Nachdem sie von der Feuerwehr befreit wurde, kam die Verletzte in ein Krankenhaus. 

Ihre 32 Jahre alte Beifahrerin konnte sich selbst aus dem Auto befreien, ebenso die 49-Jährige. 

Beide wurden leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein erheblicher Schaden.

Die Albert-Roßhaupter-Straße wurde für die Unfallaufnahme für den Verkehr gesperrt. 

Titelfoto: Feuerwehr München

Mehr zum Thema München Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0