Rap-Videodreh mit tragischen Folgen: Junge Männer stürzen 6 Meter in die Tiefe

Bad Tölz - Offenbar war der Gedanke laut Polizei nach "reichlich Alkohol" entstanden. Doch die Folgen waren dramatisch.

Nach einem Sturz vom Dach ist ein 22-Jähriger mit schwersten Schädelverletzungen in ein Unfallkrankenhaus gekommen. (Symbolbild)
Nach einem Sturz vom Dach ist ein 22-Jähriger mit schwersten Schädelverletzungen in ein Unfallkrankenhaus gekommen. (Symbolbild)  © Marcel Kusch/dpa

Am Samstag gegen 20.45 Uhr hielten sich mehrere junge Leute in einer Wohnung in Oberbayern auf, als der 22-jährige Wohnungsinhaber und ein gleichaltriger Freund aus Gaißach auf eine Idee kamen.

Sie wollten ein Rap-Video drehen - auf dem Dach des Gebäudes.

Also stiegen die beiden aus dem Fenster über ein Vordach auf das Haus.

Starkregen und Gewitter: Dutzende Einsätze in Mittel- und Oberfranken
München Wetter Starkregen und Gewitter: Dutzende Einsätze in Mittel- und Oberfranken

"Aufgrund der regennassen Dachplatten war das Vorhaben aber zum Scheitern verurteilt und beide stürzen aus etwa 6 Metern Höhe in die Tiefe", heißt es in einer Mitteilung der Polizei.

"Der Tölzer wird inzwischen aufgrund schwerster Schädelverletzungen im Unfallkrankenhaus Murnau behandelt", heißt es weiter zu dem Zustand des Wohnungsinhabers.

Sein Freund erlitt durch den Unfall eine Schädelverletzung und einen Bruch. Er wurde in die Asklepiosklinik in Bad Tölz gebracht.

Titelfoto: Marcel Kusch/dpa

Mehr zum Thema München Unfall: