Zwei Motorradfahrer sterben bei Unfällen mit Autos

Barbing/Rennertshofen - Zwei Motorradfahrer sind in Barbing in der Oberpfalz und im oberbayerischen Rennertshofen tödlich verletzt worden.

Laut erstren Erkenntnissen wollte der Biker wohl an einem Stau vorbei fahren, als sich das Auto in den Verkehr einreihen wollte.
Laut erstren Erkenntnissen wollte der Biker wohl an einem Stau vorbei fahren, als sich das Auto in den Verkehr einreihen wollte.  © vifogra / Kern

Eine 54-Jährige erfasste mit ihrem Wagen einen 56 Jahre alten Motorradfahrer bei Rennertshofen.

Sie habe mit ihrem Auto eine Straße überqueren wollen und dabei den Motorradfahrer übersehen, teilte die Polizei mit.

Der Mann erlag noch am Mittwoch am Unfallort seinen tödlichen Verletzungen.

München: Tote Person aufgefunden: Polizei setzt 10.000 Euro Belohnung aus
München Crime Tote Person aufgefunden: Polizei setzt 10.000 Euro Belohnung aus

Etwa zur gleichen Zeit wurde ein 62 Jahre alter Motorradfahrer in Barbing im Landkreis Regensburg bei einem Zusammenstoß tödlich verletzt.

Eine 21 Jahre alte Autofahrerin habe am Mittwochabend mit ihrem Wagen abbiegen und sich in den stauenden Verkehr einreihen wollen, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Als der Motorradfahrer am Stau vorbeifuhr, kam es zu dem Zusammenstoß.

Der 62-Jährige wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht, erlag dort jedoch seinen schweren Verletzungen. Die 21-Jährige wurde leicht verletzt.

Titelfoto: vifogra / Kern

Mehr zum Thema München Unfall: