So wird das Wetter in Bayern bis zum nächsten Wochenende

München - Die Stimmung könnte in Zeiten des Coronavirus-Lockdowns zweifelsohne besser sein. Gerade jetzt ist es wichtig, auch an der frischen Luft den Kopf bei Spaziergängen freizubekommen. Doch spielt das Wetter in Bayern mit?

Ein farbiger Himmel zeigt sich beim Sonnenaufgang über der Isar. Im Hintergrund ist die katholische Pfarrkirche St. Maximilian zu sehen.
Ein farbiger Himmel zeigt sich beim Sonnenaufgang über der Isar. Im Hintergrund ist die katholische Pfarrkirche St. Maximilian zu sehen.  © Christian Kunz/dpa

Der Mittwoch beginnt im Freistaat zunächst noch neblig, im Laufe des Tages gewinnt dann jedoch die Sonne die Oberhand. Die Temperaturen klettern bei einem schwachen bis mäßigen Wind aus südlichen Richtungen dabei auf bis zu 15 Grad.

Am Donnerstag sorgt dann laut den Experten des Deutschen Wetterdienstes (DWD) von Nordwesten durchziehender Regen für ein etwas trüberes Bild. Die Schneefallgrenze sinkt auf 1000 Meter.

Es kann mit sieben Grad an den östlichen Mittelgebirgen und bis zu 15 Grad im östlichen Alpenvorland gerechnet werden. Dazu weht ein mäßiger, in Böen allerdings auch zunehmend starker Wind aus Richtung Südwest bis West.

Der Freitag, an dem nach derzeitigen Angaben der Meteorologen oberhalb von 700 bis 800 Metern mit Schnee zu rechnen ist, kommt mit einem Mix aus Wolken und Sonne daher. Es bleibt meist trocken, wird mit lediglich zwei bis acht Grad jedoch auch deutlich kühler als an den Tagen zuvor. Das überaus durchwachsene Bild wird von einem mäßigen Wind aus West bis Nordwest entsprechend abgerundet.

Bleibt nur zu hoffen, dass sich dieser Trend nicht auch am Wochenende fortsetzt ...

Titelfoto: Montage: Christian Kunz/dpa, Screenshot/wetteronline.de

Mehr zum Thema München Wetter:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0