Zweigeteilt! So wird das Bayern-Wetter in den nächsten Tagen

München - Das Wetter in Bayern zeigt sich auch im weiteren Verlauf der Woche nicht immer von seiner besten Seite. Es bleibt wechselhaft und stellenweise regnerisch.

Das Wetter in Bayern zeigt sich zweigeteilt. (Symbolbild)
Das Wetter in Bayern zeigt sich zweigeteilt. (Symbolbild)  © Peter Kneffel/dpa

Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) scheint bei Temperaturen von 17 Grad im Hofer Land und bis zu 28 Grad an den Alpen vor allem im nördlichen Freistaat am Mittwoch kaum die Sonne, diese verwöhnt die Menschen im Süden.

Während es aufgrund der Bewölkung im Norden regnen kann, bleibt es im südlichen Bayern trocken. Dazu weht ein schwacher bis mäßiger Westwind, der in Böen zeitweise jedoch auch stark auffrischt.

Auch am Donnerstag zeigt sich das Wetter in Bayern weiter zweigeteilt. In Nordbayern haben die Wolken dabei erneut die Oberhand, dazu kommt zeitweise Regen, vereinzelte Schauer sind möglich. 

Südlich der Donau herrscht ein geringeres Risiko, nass zu werden. Hier kommt teils die Sonne durch. 

Ein mäßiger Westwind, der sich in Franken zeitweise zu starken Böen entwickeln kann, rundet bei 21 Grad im Frankenwald und bis zu sommerlichen 29 Grad am Alpenrand das Gesamtbild im Freistaat ab.

Am Freitag kommt es am Nachmittag und Abend und somit zum Start in das bereits ersehnte Wochenende am Alpenrand laut Angaben der Meteorologen vermehrt zu Schauern und darüber hinaus ebenso Gewittern. 

Zuvor zeigt sich vor allem im Süden die Sonne über längere Abschnitte. Die Temperaturen klettern bei einem mäßigem bis starkem Südwest- bis Westwind auf 23 bis 31 Grad, wobei es laut DWD südlich der Donau wohl am wärmsten wird.

Titelfoto: Montage: Peter Kneffel/dpa, Screenshot/wetteronline.de

Mehr zum Thema München Wetter:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0