Unwetter in Bayern: Etliche Einsätze fordert Feuerwehr und Polizei

München - Starke Regenfälle und schwere Gewitter haben in mehreren Teilen Bayerns für etliche Einsätze gesorgt.

Die Wasserwacht unterstützte die Feuerwehr bei Rettungseinsätzen in Zirndorf.
Die Wasserwacht unterstützte die Feuerwehr bei Rettungseinsätzen in Zirndorf.  © News5 / Oswald

Hunderte Keller und Straßen standen in der Nacht zu Samstag unter Wasser und in einigen Orten schlugen Blitze in Dächer ein.

Verletze habe es nicht gegeben, berichte die Polizei.

Besonders Nordbayern und der Großraum Nürnberg waren vom Unwetter betroffen, wie ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD) mitteilte.

Wetter in Bayern zum Wochenstart: Regen, Gewitter und Sonne
München Wetter Wetter in Bayern zum Wochenstart: Regen, Gewitter und Sonne

Demnach galt am Samstagmorgen für Ober- und Westfranken noch eine Unwetterwarnung.

Für den Samstag erwartet der DWD bereits ab den Mittagsstunden großräumig kurz anhaltende Gewitter.

In der Nacht zum Sonntag wird es erneut stürmisch und nass: Hagel und Böen mit bis zu 70 Kilometern pro Stunde sind wahrscheinlich.

Zum Sonntag ziehen die Gewitter nach Südbayern, besonders am Alpenrand in Oberbayern soll es stark regnen.

Titelfoto: News5 / Oswald

Mehr zum Thema München Wetter: