Größere Unwetter-Schäden blieben in der Nacht aus, Wetterdienst warnt erneut

München - Kräftige Gewitter können auch am Sonntag in einigen Teilen Bayerns für Sturmböen, Starkregen und Hagel sorgen.

Im Allgäu fielen in der letzten Nacht Hagelkörner so groß wie Golfbälle vom Himmel.
Im Allgäu fielen in der letzten Nacht Hagelkörner so groß wie Golfbälle vom Himmel.  © NEWS5 / Merzbach

Besonders an den Alpen und im Bayrischen Wald warnt der Deutsche Wetterdienst (DWD) vor schweren Unwettern.

Bei Höchsttemperaturen von 21 bis 27 Grad kann es auch in der Mitte Bayerns heftige Gewitter geben.

Der Montag wird trockener und zeitweise kommt die Sonne hervor. Erst gegen Ende des Tages kann es erneut gewittern.

München: Tote Person aufgefunden: Polizei setzt 10.000 Euro Belohnung aus
München Crime Tote Person aufgefunden: Polizei setzt 10.000 Euro Belohnung aus

Ortsweise kam es auch in der vergangenen Nacht in Schwaben, Oberbayern und Franken zu heftigen Unwettern, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

So verzeichnete die Polizei in Schwaben mehrere Einsätze wegen kleinerer Überschwemmungen.

Zwischenzeitlich wären zudem Hagelkörner so groß wie Golfbälle in der Region um Kempten vom Himmel gekommen, wie der Bayerische Rundfunk (BR) berichtete.

Im Vergleich zu dem Hochwasser der vergangenen Wochen blieben größere Schäden oder Überschwemmungen im Freistaat allerdings aus.

Titelfoto: NEWS5 / Merzbach

Mehr zum Thema München Wetter: