Großer Kölner Kampf wird nicht belohnt: BVB triumphiert am Ende beim FC!

Köln – Bitter! Am Freitagabend hat Aufsteiger 1. FC Köln eine knappe 1:3-Heimniederlage gegen Borussia Dortmund kassiert. Vor 50. 000 Zuschauern im ausverkauften Rheinenergie-Stadion brachte Dominick Drexler (29.) den FC in Führung, Jadon Sancho (70.), Achraf Hakimi (86.) und Paco Alcacer (90+4.) drehten das Spiel.

Der Kölner Führungstreffer durch Dominick Drexler (hinten-links) fiel nach einem Eckball (29.).
Der Kölner Führungstreffer durch Dominick Drexler (hinten-links) fiel nach einem Eckball (29.).  © Federico Gambarini/dpa

Bei den Kölnern startete wie erwartet Stürmer Cordoba, außerdem brachte Trainer Beierlorzer die Neuzugänge Bornauw und Shkiri von Beginn an. Auf Seiten der Dortmunder kehrte lediglich Torhüter Bürki für Hitz in den Kasten zurück.

Wie auch zuletzt beim 1:2 in Wolfsburg attackierten die Kölner mit den Fans im Rücken früh und boten den Gästen nur wenig Räume an.

Da beide Defensivreihen gut standen, dauerte es eine gute Viertelstunde bis zur ersten Torannäherung. Köln hatte durch Cordoba (17.) und Hector (18.) die ersten Möglichkeiten.

Dortmunds erste gefährliche Aktion war ein Freistoß von Reus, den Horn entschärfen konnte (23.).

Nach einer Dortmunder Druckphase kamen die Kölner wieder auf und belohnten sich auch. Nach einer Ecke verlängerte Skhiri auf Drexler, der per Kopf die Führung erzielte (29.).

Köln verdiente sich die Führung durch eine mutige und disziplinierte Leistung gegen den Tabellenführer. Dortmund fehlten die Ideen, zu selten zeigte die Favre-Elf ihre gefährlichen Tempo-Angriffe.

Jhon Cordoba verletzt runter, BVB dreht das Spiel

Jadon Sancho (M.) jubelt nach seinem Tor zum 1:1 (70.)
Jadon Sancho (M.) jubelt nach seinem Tor zum 1:1 (70.)  © Federico Gambarini/dpa

Nach dem Seitenwechsel erhöhte der BVB den Druck, aber die Kölner Abwehr stand weiterhin bis auf kleinere Ausnahmen gut. Wenn doch mal einer durchkam wie Alcacer in der 56. Minute, konnte sich Köln auf Keeper Horn verlassen.

Verletzungsbedingt mussten die Gastgeber dann allerdings Cordoba durch Terodde ersetzen, auch Dortmund brachte die Joker Hakimi und Brandt (62.).

Dortmund setzte Köln jetzt immer stärker und Druck, bis dieser dann zu stark wurde. Nach 70 Minuten sorgte Jadon Sancho mit einem platzierten Schuss für den Ausgleich.

Köln zeigte sich vom Gegentor kaum beeindruckt und suchte offensiv weiterhin seine Chancen, auch wenn der Gegner die Spielkontrolle mittlerweile übernommen hatte.

Als die Kräfte des FC schwanden, konzentrierte sich das Team dann weitgehend auf die Verteidigung des Unentschiedens. Das klappte bis zur 86. Minute. Dann gelang Joker Hakimi mit einem Kopfball doch noch die 2:1-Führung für die Gäste. Nach einem Konter gelang Alcacer dann in der Nachspielzeit noch das dritte Tor für den BVB.

Während Dortmund mit dem zweiten Saisonsieg an der Tabellenspitze bleibt, müssen die Kölner weiterhin auf den ersten Punkt warten. Ein Remis wäre hier durchaus möglich gewesen. Das würdigten im Anschluss auch die Kölner Fans mit lautem Applaus.

Zwei Belgier im Duell: Dortmunds Hazard (l.) und der Kölner Bornauw.
Zwei Belgier im Duell: Dortmunds Hazard (l.) und der Kölner Bornauw.  © Marius

Titelfoto: dpa/Marius Becker

Mehr zum Thema 1. FC Köln:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0