Köln trainiert Torschüsse gegen den Abstieg

Köln - Stefan Ruthenbeck hat die Mannschaft des 1. FC Köln beim Training am Mittwoch Torabschlüsse trainieren lassen. Zwei Spieler mussten aussetzen.

Kölns Trainer Stefan Ruthenbeck.
Kölns Trainer Stefan Ruthenbeck.  © DPA

Noch hat der Trainer des 1. FC Köln nicht aufgegeben. Der drohende Abstieg kann rechnerisch noch verhindert werden.

Spielerisch muss das Team allerdings besser werden. Nach der krachenden 6:0-Schlappe gegen Hoffenheim trainierte das Team am Mittwoch deshalb den Abschluss aufs Tor. Die Devise: Nur Tore verhindern den Abstieg.

Zwei Spieler mussten beim Training aussetzen: Marcel Risse bekam ein Einzeltraining, Jonas Hector bekam wegen eines Pferdekusses einen Tag Pause. Am Donnerstag soll er wieder fit sein.

Stürmer Simon Terodde setzt beim anstehenden Spiel gegen Mainz auf die Fans: "Wir wissen seit Wochen, dass das Spiel gegen Mainz ein sehr wichtiges sein wird. Wir wollen das Ding am Samstag mit unseren Fans im Rücken gewinnen. Darauf freuen wir uns."

Die weiteren Trainingseinheiten der Kölner finden unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt, kündigte der Verein am Mittwoch an.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0