1. FC Köln: Gefährliche Verletzung bei Rafael Czichos, er blieb in Berlin!

Köln/Berlin - Trotz des furiosen 0:5-Auswärtssieges des 1. FC Köln bei Hertha BSC Berlin überschattete die schwere Verletzung von Rafael Czichos die Partie. Der Kölner verletzte sich in der 41. Minute an der Halswirbelsäule, wurde minutenlang behandelt.

Bei der Erstversorgung wurde Rafael Czichos eine Halsmanschette umgelegt.
Bei der Erstversorgung wurde Rafael Czichos eine Halsmanschette umgelegt.  © Andreas Gora/dpa

Die Verletzung war bei einem Zweikampf mit Marko Grujic passiert. Im Anschluss ging Rafael Czichos zu Boden, Sanitäter versorgten den Spieler sofort.

Bange Minuten, Mitspieler wie Kingsley Ehizibue knieten an seiner Seite.

Wenig später trugen Sanitäter den verletzten Czichos auf einer Trage zu einem Rettungswagen. Er kam sofort ins Krankenhaus.

Am Samstagabend teilte der 1. FC Köln per Twitter dann eine kurze Botschaft zum Zustand des 29-Jährigen mit.

"Nach gründlichen Untersuchungen im Virchow-Klinikum in Berlin wurde bei Rafael Czichos eine Verletzung im Bereich der Halswirbelsäule festgestellt. Er bleibt über Nacht zur Überwachung in Berlin. Der effzeh wünscht schnelle und gute Besserung", so der Verein.

Genauere Angaben machte der 1. FC Köln zu der Halswirbelverletzung nicht.

Markus Gisdol sagte nach dem Spiel zu der Schrecksekunge: "Jeder war in dem Moment geschockt und hat gesagt, hoffentlich ist dem Rafa nichts Schlimmes passiert. In der zweiten Halbzeit wollten wir auch für Rafa spielen und das haben wir gut umgesetzt."

Update, 14 Uhr: Czichos aus Krankenhaus entlassen

Rafael Czichos konnte das Berliner Krankenhaus am Sonntag laufend verlassen. Der Kölner Fußballspieler verließ das Krankenhaus mit einer Halsmanschette, wie ein Foto vom Sonntag zeigt.

Sanitäter tragen den verletzten Rafael Czichos von 1.FC Köln mit der Trage vom Spielfeld.
Sanitäter tragen den verletzten Rafael Czichos von 1.FC Köln mit der Trage vom Spielfeld.  © Andreas Gora/dpa

Mehr zum Thema 1. FC Köln:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0