Auswärtssieg! Köln besiegt den Karnevals-Fluch in Ingolstadt

Ingolstadt/Köln – Der 1. FC Köln hat am Sonntagnachmittag mit einem 2:1 beim FC Ingolstadt den dritten Sieg in Folge eingefahren. Vor 11.042 Zuschauern im Audi-Sportpark trafen Modeste (40./Elfmeter) und Drexler (59.) für die Kölner bei einem Gegentor von Paulsen (90.). Es war der erste FC-Sieg an einem Spieltag vor Rosenmontag seit zehn Jahren.

Anthony Modeste jubelt über seinen Treffer zum 0:1.
Anthony Modeste jubelt über seinen Treffer zum 0:1.  © DPA

Wie erwartet durfte Anthony Modeste in Ingolstadt sein Startelfdebüt feiern, 23-Tore-Mann-Terodde musste für ihn auf die Bank. Ansonsten spielten die Kölner wie zuletzt beim 1:0-Sieg in Aue.

Die Zuschauer sahen zu Beginn ein ausgeglichenes Spiel, dass der bis dahin identischen Leistungsbilanz beider Teams in der Rückrunde entsprach (jeweils neun Punkte). Keine Mannschaft konnte sich ein Übergewicht erarbeiten.

Da auch beide Teams defensiv nicht fehlerfrei waren, kamen sowohl Köln als auch Ingolstadt zu Chancen. Für Köln vergab Cordoba nach fünf Minuten aus aussichtsreicher Position, auf der anderen Seite scheiterte der Ingolstädter Cohen (25.).

In einem ereignisarmen Spiel versuchte es der FC immer wieder mit langen Bällen auf die beiden Stürmer Cordoba und Modeste. Kurz vor der Pause führte dieses Spielmittel dann auch zur Führung.

Nach 39 Minuten war Cordoba nur durch ein Foul von Kotzke zu stoppen. Schiedsrichter Heft entschied auf Elfmeter. Eine Gelegenheit, die sich Modeste nicht entgehen ließ. Der Franzose traf mit seinem vierten Saisontor zum 0:1 für die Geißböcke (40.).

Souveräne Kölner legen nach

Die Kölner Spieler freuen sich mit Torschütze Dominick Drexler (r.).
Die Kölner Spieler freuen sich mit Torschütze Dominick Drexler (r.).  © DPA

Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel nicht besser, aber Köln konnte nachlegen. Es passte zum Spielgeschehen, dass wieder ein Standard zum Erfolg führte.

Eine Ecke von Geis verwandelte Drexler volley zum 0:2 (59.). Der Mittelfeldspieler freute sich über sein sechstes Saisontor, Winterneuzugang Geis gelang im sechsten Einsatz bereits die dritte Vorlage.

Köln hatte das Spiel im Griff, nach vorne ging bei Ingolstadt nur noch wenig. Mehr oder weniger souverän verwaltete der Spitzenreiter die Führung und verstärkte ab der 77. Minute die Abwehr durch Sobiech.

Vorne vergab Modeste die große Chance zu einem Doppelpack (81.). Für die letzten Minuten durften dann auch noch der Österreicher Schaub und Torjäger Terodde ran.

Einen Fehler machte die FC-Defensive dann aber doch noch. In der Nachspielzeit verkürzte der Däne Paulsen zum 1:2.

Mit nun 48 Punkten aus 24 Spielen bleibt der 1. FC Köln auf Platz eins der Zweiten Liga. Zugleich gelang mit dem dritten Sieg in Folge die Rückkehr in die Aufstiegsspur.

Für die Kölner steht am kommenden Samstag (9. März, 13 Uhr) ein Heimspiel gegen Arminia Bielefeld an.

Knapp 2000 FC-Fans begleiteten ihr Team am Karnevalssonntag nach Ingolstadt.
Knapp 2000 FC-Fans begleiteten ihr Team am Karnevalssonntag nach Ingolstadt.  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema 1. FC Köln:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0