1. FC Köln beim BVB: Timo Horn über Erling Haaland und seinen Meister-Favoriten

Köln - Kölns Torhüter Timo Horn (26) hat viel Respekt vor dem Spiel bei Borussia Dortmund am Freitag. Speziell der BVB-Neuzugang Erling Haaland müsse irgendwie unter Kontrolle gebracht werden.

Kölns Torhüter Timo Horn bei einer Parade mit dem Fuß.
Kölns Torhüter Timo Horn bei einer Parade mit dem Fuß.  © Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Als Gast bei "100% Bundesliga – Fußball bei NITRO" mit Laura Wontorra und Thomas Wagner sagte der Torhüter des 1. FC Köln: "Ich hoffe, dass sich die tolle Geschichte von Haaland am Freitag nicht fortsetzt und wir ihn in den Griff bekommen. Aber Dortmund ist natürlich auch mehr als Haaland."

Kölns Keeper meinte zu dem kommenden Spiel gegen den BVB in Dortmund: "Es wird eine riesige Aufgabe, die dort auf uns zukommt. Wir werden ein bisschen tiefer stehen, aber das erklärt sich von selbst, wenn man Freitagabend vor 80.000 in Dortmund spielt."

Den 1. FC Köln sieht Timo Horn trotzdem gewappnet. Nach vier Siegen in Folge sei die Stimmung beim Effzeh exzellent.

"Es hat sich unter dem neuen Trainer einiges verändert. Man merkt ihm an, dass er diese Situation schon einmal durchlebt hat."

Und weiter: "Obwohl die Situation sehr prekär war, strahlt er eine unheimliche Ruhe aus und auch eine gewisse Sicherheit, und das überträgt sich natürlich auf die Spieler", so Timo Horn bei "100% Bundesliga – Fußball bei NITRO".

Timo Horn über harte Entscheidung von Markus Gisdol

Hier freut sich Timo Horn über einen Treffer seines Teams.
Hier freut sich Timo Horn über einen Treffer seines Teams.  © Marius Becker/dpa

Nach dem Neustart mit Trainer Markus Gisdol habe dieser ein paar harte Entscheidungen getroffen. Der Einsatz von den "jungen Wilden" machte sich auf dem Spielfeld bemerkbar, der Effzeh holte Punkte. Anthony Modeste musste auf die Bank, andere wurden abgegeben.

"Spieler, wie zum Beispiel Louis Schaub, hat er jetzt weggeschickt, was vielleicht auch nicht jeder verstanden hat, aber er scheut sich vor solchen Entscheidungen nicht und so schafft er es, dass jeder einzelne auch auf Spannung bleibt", so Kölns Stammkeeper Timo Horn.

In der Sendung "100% Bundesliga – Fußball bei NITRO" nannte Timo Horn auch seinen persönlichen Favoriten für die Meisterschaft in der Bundesliga-Saison 2019/20.

"Für mich ist Bayern München Titelanwärter Nummer eins. Sie haben einfach den breitesten Kader, überragende Spieler, wenn die alle fit und gesund sind, dann ist es unheimlich schwer die Bayern zu schlagen", so Horn.

Die Bayern hätten aus seiner Sicht einfach das konstanteste Team der Liga.

Mehr zum Thema 1. FC Köln:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0