Bestätigt: Toni Leistner zum 1. FC Köln, Abwehrspieler kommt aus England

Köln - Innenverteidiger Toni Leistner (29) wechselt zum 1. FC Köln. Das bericht unter anderem der "Express". Leistner spielte zuletzt bei den Queens Park Rangers in der zweiten englischen Liga. Sein Marktwert wird von Transfermarkt.de auf etwa 2,5 Millionen Euro geschätzt.

Toni Leistner wurde bereits in Köln beim Medizincheck gesichtet. Er spielte zuletzt bei den Queens Park Rangers.
Toni Leistner wurde bereits in Köln beim Medizincheck gesichtet. Er spielte zuletzt bei den Queens Park Rangers.  © imago images / Matthias Koch

Kölner Medien sichteten Toni Leistner bereits beim Medizincheck in Köln. Eine offizielle Meldung über die Verpflichtung des 1,90 Meter großen Innenverteidigers stand am Donnerstagmittag noch aus.

Toni Leistner spielte vor seiner Auslandsstation in England bei Union Berlin, dem Halleschen FC und Dynamo Dresden. Der gebürtige Dresdner wurde bei der Jugend von SC Borea Dresden ausgebildet.

Bei den Queens Park Rangers stand er seit Sommer 2018 unter Vertrag. Der Kontrakt lief noch bis zum Sommer 2021.

Auch bei Dynamo Dresden galt der Abwehrspezialist als Wunschkandidat. Der erfahrene Kicker wäre für die Dresdner wohl aber eine Nummer zu teuer geworden.

Update, 16.53 Uhr: Leistner soll bis zum Saisonende ausgeliehen werden

Dem Vernehmen nach soll Leistner bis zum Saisonende ausgeliehen werden.

Beim englischen Zweitligisten aus London kam der in Dresden geborene Routinier in dieser Saison auf 22 Einsätze.

Zwischen 2014 und 2018 hatte er über 100 Spiele für Union Berlin bestritten.

Update, 18.37 Uhr: 1. FC Köln bestätigt Leistner-Leihe

Der 1. FC Köln hat die Leihe von Toni Leistner am Donnerstagabend bestätigt. "Der 29-jährige Defensivspieler wird bis zum Saisonende auf Leihbasis für den FC spielen. Zudem sicherte sich der FC eine Kaufoption für den Kapitän des Championship-Teams aus London", teilte der Verein mit.

"Toni kommt topfit zu uns. Er ist ein schneller und robuster Spieler, extrem kopfball- und zweikampfstark. Das alles kann er auch bei uns einbringen", sagte FC-Geschäftsführer Horst Heldt.

"In der Bundesliga zu spielen, war immer mein großer Traum. Als der FC mir diese Perspektive aufgezeigt hat, musste ich nicht lange überlegen. Diese Chance möchte ich nutzen und dem FC dabei helfen, erstklassig zu bleiben", so Toni Leistner per Mitteilung des 1. FC Köln.

Mehr zum Thema 1. FC Köln:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0