Rästelhafte Todesfälle: Seniorenresidenz muss dicht machen! Neu Mann sticht auf Nachbarin ein: Mordkommission ermittelt Neu Am Donnerstag wird der MediaMarkt Trier gestürmt! Das ist der Grund 3.919 Anzeige Vanessa Mai stellt Fans vor ein Rätsel: Was hat sie da an ihrer rechten Brust? Neu MediaMarkt Bochum verkauft Nintendo Switch zum Megapreis 1.112 Anzeige
72

Köln geht in Wolfsburg 1:4 unter und zieht den HSV mit in die 2. Liga!

Trotz eines Traumtors von Jonas Hector verloren die Geißböcke verdient mit 1:4 in Wolfsburg

Bundesliga-Absteiger 1. FC Köln verliert sein letztes Saisonspiel beim VfL Wolfsburg verdient mit 1:4. Der HSV steigt damit ab.

Von Marc Thomé

Köln - Vor der Partie gegen den VfL Wolfsburg hatte FC-Trainer Ruthenbeck angekündigt, mit einem Sieg nicht der Sündenbock für den ersten Abstieg des HSV zu sein. Das klappte nicht.

Claudio Pizarro durfte in seinem Spiel für den 1. FC Köln noch einmal von Anfang an ran.
Claudio Pizarro durfte in seinem Spiel für den 1. FC Köln noch einmal von Anfang an ran.

Durch die 1:4-Niederlage zieht der 1. FC Köln den Hamburger SV trotz dessen Heimsieg gegen Borussia Mönchengladbach mit in die 2. Bundesliga herunter.

Jorge Meré, Milos Jojic und Claudio Pizarro in seinem wohl letzten Bundesligaspiel kamen bei Köln im Gegensatz zum Heimspiel gegen den FC Bayern München ins Team. Dominic Maroh, Christian Clemens und Simon Zoller nahmen zunächst auf der Bank Platz.

Bruna Labbadia, der noch keines seiner bisherigen vier Heimspiele beim VfL gewinnen konnte, musste erneut verletzungsbedingt auf Spielmacher Daniel Didavi verzichten.

Schon in der ersten Minute gab es für den FC die kalte Dusche: Marco Höger verlor den Ball im Mittelfeld, Josip Brekalo tankte sich auf der linken Seite durch, legte zurück auf Joshua Guilavogui, der mittig vom Strafraumrand abzog - Kölns Keeper Timo Horn war chancenlos.

Das erste Lebenszeichen vom 1. FC Köln gab es in der 5. Minute: Simon Terodde nahm eine Flanke von Jannes Horn mit der Brust an, nahm den Ball volley und zielte aus sechs Metern knapp zu hoch.

Dann war wieder Wolfsburg am Zug. Die größte Chance hatte die Labbadia-Elf in der 18. Minute, als der freigespielte Brekalo Horn bereits umkurvt hatte, aber am Bein des reingrätschtenden Marcel Risse scheiterte.

Allerdings wirkte das Spiel der Wolfsburger trotz Führung unsicher, was der FC ab der 20. Minute mehr und mehr ausnutzte. Auch die Einwechslung von Leonardo Bittencourt, der für den verletzten Jannes Horn in die Partie kam, wirkte sich positiv auf das Spiel des Absteigers aus.

Terodde vergab zweimal aus kurzer Distanz mit dem Kopf, ehe Jonas Hector mit einem Zuckertor der Ausgleich gelang (32.). Die Kölner kombinierten sich am VfL-Strafraum durch die Abwehr, ehe der Nationalspieler im Strafraum den Ball mit einer Drehung annehmen- und über Wolfsburg-Keeper Koen Casteels lupfen konnte.

Erneut ein frühes Tor für den VfL Wolfsburg

Das  Traumtor von FC-Kapitän Jonas Hector konnte die Kölner Niederlage auch nicht verhindern.
Das Traumtor von FC-Kapitän Jonas Hector konnte die Kölner Niederlage auch nicht verhindern.

Beide Teams gingen unverändert in die zweite Hälfte und wieder gelang dem VfL das frühe Tor.

Nach einer abgefangenen Ecke des FC überbrückten die Wolfsburger schnell das Spielfeld. Der überragende Brekalo passte bereits in der Kölner Hälfte links auf Younes Malli. Der schob bei einer 3:1-Überzahl auf den mitgelaufenen Divock Origi, der freistehend einnetzte.

Im Anschluss war Wolfsburg spielbestimmend und kam zu weiteren Chancen, ehe der FC das Heft des Handelns wieder mehr in die Hand nehmen konnte.

Die Entscheidung fiel durch einen der gefährlichen Wolfsburger Konter in der 71. Minute. Nach Foul von Vincent Konziello an Origi rechts vorm Strafraum verwandelte Robin Knoche den Brekalo-Freistoß wuchtig per Kopf.

Kurz darauf war dann nach mäßiger Leistung Schluss für Pizarro, der sein letztes Spiel für die Kölner und wohl auch sein letztes Bundesligaspiel überhaupt absolviert hatte. Für ihn kam Yuya Osako.

Köln gab trotz des Zwei-Tore-Rückstands in der Schlussphase nicht auf und hatte weiterhin mehr vom Spiel. Ein Tor gelang allerdings nicht mehr. Dafür krönte Brekalo in der Nachspielzeit mit dem 4:1 seine hervorragende Leistung.

Durch diesen Sieg wird der VfL Wolfsburg nun als Sechzehnter in die Relegation gegen Holstein Kiel gehen. Der Hamburger SV ist damit trotz des 2:1 gegen Borussia Mönchengladbach zum ersten Mal in seiner Geschichte aus der Bundesliga abgestiegen.

Fotos: DPA

Melanie Müller über Frau von Willi Herren: "Sie war schon mehrere Male im Krankenhaus" Neu Schock! Leonardo DiCaprio muss seinen Oscar wieder abgeben Neu Jetzt mitmachen und gewinnen: REWE verlost jeden Tag neue Gutscheine 5.672 Anzeige Massencrash mit Lkw: Fahrer eingeklemmt und schwer verletzt Neu Rechtsextreme wollen verbotenes Nazi-Netzwerk wiederbeleben Neu Wann kommt das dritte Baby? Sara Kulka packt aus Neu Diese neue Funktion auf Instagram macht WhatsApp und Co. mächtig Konkurrenz Neu Egal, worauf Du stehst: So nimmt Dein Sexleben richtig Fahrt auf 2.788 Anzeige "Hund vs. Katze": Welcher Vierbeiner ist das bessere Haustier? Neu Der meistgesuchteste Pornobegriff überrascht wirklich Neu Fahrerflucht: Radler wird verletzt liegen gelassen und stirbt Neu Nach Anschlag: Polizei stoppt verdächtiges Taxi aus Frankreich bei Bremen Neu Tropical Islands wird verkauft! Neu
AfD-Abgeordneter Räpple provoziert und löst Tumult im Landtag aus Neu Gründer sicher: "Amazon wird insolvent gehen" Neu Nach drei Monaten Liebe! Diesen großen Schritt hat Chethrin Schulze schon hinter sich Neu Du suchst noch Weihnachtsgeschenke? Das wäre eine tierisch gute Idee! Neu
Nach Terroranschlag in Straßburg: Wie sicher ist der Frankfurter Weihnachtsmarkt? 111 Nach Wahlpannen in Hessen: Elf Einsprüche gegen Landtagswahl 46 Uefa-Hammer! Findet die Champions League bald nur noch am Wochenende statt? 974 Frankfurterin in Dänemark niedergemetzelt: Der Grund macht sprachlos 3.764 Wie sicher sind Weihnachtsmärkte in NRW? 99 Nach schwerem Schicksalsschlag: Savchenko/Massot zeigen Gold-Kür in Chemnitz 2.838 Wald und Wild: Wenn sie so weiter fressen, werden sie abgeschossen! 1.579 Hunderttausende Lichter! Hier erstrahlt ein ganzes Haus im Weihnachts-Glanz 835 Bietet Airbnb illegale Ferienwohnungen in München an? 63 Aus dem nichts: Full Force Festival gibt Headliner bekannt 1.496 Für 4000 Dollar: Typ stellt meterhohen Stinkefinger auf 696 Durch Messerstiche getötet und im Teich versenkt: Ehemann gesteht 1.484 Hilfsaktion mit Star-Aufgebot: Nena und Rolando helfen kranken Kindern 130 Goldbarren per Post: Unbekannter macht Vereinen Weihnachtsgeschenk 1.268 Irre! Brummi-Fahrer baut Unfall und fährt 100 km weiter, obwohl er Fahrzeugteile verliert 2.236 Dieser Sänger gewinnt einen Audi-Preis, aber hat keinen Führerschein! 461 Sky-Moderatorin Esther Sedlaczek ist schwanger 1.945 Scientology-Organisation plant Mega-Haus in Düsseldorf! 146 Neuer Prozess gegen Nathalie Volks Mutter wegen Dschungelcamp-Reise 1.435 Nach Trennung Ehefrau gewürgt, bis sie bewusstlos wurde: Familienvater vor Gericht 658 Yvonne Catterfeld bei "The Voice": So hart war ihr Start 314 TV-Nonne kann es nicht lassen! Nackttanz wird neu verhandelt 1.347 20 Jahre nach Nickys (†11) Tod: Mutmaßlicher Täter beteuert Unschuld 1.443 Update Diese Damen wollen den Bachelor erobern 1.435 Festnahme im Fall Peggy (†9): Nachbarn glauben noch nicht an Aufklärung des Mordes 965 Rohstoff für Elektroautos: Erstmals darf deutsche Firma direkt Lithium abbauen 737 Hoffnung Europa League: Heute trifft Nagelsmann auf Guardiola! 179 Amoklauf von München: Prozess gegen Informatiker auf der Zielgeraden 583 Persönlichkeitsrechte verletzt: Muss Google Eure Daten löschen? 473 Familie in Klinik: Auto, Bus und Straßenbahn krachen zusammen! 195 FC Bayern ohne Robben nach Amsterdam, aber mit klarem Ziel vor Augen 153 "Leben. Lieben. Leipzig"-Yvonne zeigt ihr versautes Tinder-Date 3.159