Wolfgang Wolf wird Sportdirektor bei Lok Leipzig!

Leipzig - Lok Leipzig ist um einen Führungsposten stärker: Der ehemalige Bundesliga-Profi, Trainer und Funktionär Wolfgang Wolf (61) übernimmt ab sofort die Rolle des Sportdirektors.

Wolfgang Wolf wird neuer Sportdirektor beim 1. FC Lok Leipzig.
Wolfgang Wolf wird neuer Sportdirektor beim 1. FC Lok Leipzig.  © DPA

Wie die Leipziger auf Facebook mitteilten, erhält Wolf einen Einjahres-Vertrag und soll insbesondere den Ressourcen-Einsatz optimieren.

"Mit seiner Verpflichtung als Sportdirektor wird der Verein ebenso dem Wunsch der Mitgliederversammlung gerecht, ergänzend zum Chef-Trainer eine weitere sportlich-fachliche Kompetenz zu etablieren", so die Loksche.

Wolf war während seiner aktiven Zeit sowohl für den 1. FC Kaiserslautern als auch die Stuttgarter Kickers im Einsatz und soll dabei 308 Partien in der Bundesliga absolviert haben. Von 1994 bis 2012 trainierte er unter anderem den VfL Wolfsburg, Hansa Rostock sowie den 1. FC Nürnberg. Bei den Clubberern hatte er von Mai 2014 bis September 2015 zudem die Leitung der Fußballabteilung übernommen.

"Wolfgang Wolf ist einer, der anpackt und helfen wird, uns in einer wirtschaftlich schwierigen Liga sportlich weiterzuentwickeln", erklärte Lok-Präsident Thomas Löwe. "Er kennt aus den Vorgesprächen alle unsere Stärken und Schwachstellen und wird voll mitziehen."

Wolf, der erst in dieser Woche nach Leipzig gezogen sein soll, zeigte sich vor allem darüber erfreut, dass ein Sportdirektor auf Wunsch der Mitglieder verpflichtet wurde. "Die bisherigen Gespräche waren sehr gut. Hier ziehen alle an einem Strang", so der 61-Jährige. "Jetzt gehen wir es an und arbeiten für die Zukunft des 1. FC Lok."

Mehr zum Thema Lok Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0