Lok Leipzig verliert Generalprobe im "Bruno"

Leipzig - Der 1. FC Lokomotive Leipzig hat sein letztes Spiel vor dem Saisonstart nächste Woche verloren. Das Team von Teammanager Björn Joppe unterlag in der Generalprobe am Samstag dem Wuppertaler SV mit 1:3 (1:2). Im heimischen Bruno-Plache-Stadion trafen Beyhan Ametov (7. Minute), Noah Salau (43.) und Gianluca Marzullo (76.) für die Gäste aus der Weststaffel, Sascha Pfeffer (8.) per Elfmeter gelang lediglich der zwischenzeitliche Ausgleich.

Lok Leipzigs Teammanager Björn Joppe musste in der Generalprobe vor dem Ligastart eine 1:3-Niederlage gegen den Wuppertaler SV hinnehmen. (Archivbild)
Lok Leipzigs Teammanager Björn Joppe musste in der Generalprobe vor dem Ligastart eine 1:3-Niederlage gegen den Wuppertaler SV hinnehmen. (Archivbild)  © Picture Point/S. Sonntag

Nach sechs Siegen gegen unterklassige Gegner und vier Niederlagen gegen höherklassige Teams traf der FCL am Samstagnachmittag erstmals ebenfalls auf einen Klub aus der vierthöchsten Regionalliga.

Jüngst setzten sich die Probstheidaer am Mittwoch mit 3:1 bei Stadtrivale Blau-Weiß aus der sechsten Liga durch, wollten die Vorbereitung mit einem weiteren Erfolg abschließen.

Doch die Gäste von der Wupper gingen durch Beyhan Ametov bereits in der 7. Minute mit 1:0 in Führung. Keine 60 Sekunden später versenkte Loks Sascha Pfeffer einen Elfmeter zum Ausgleich (8.).

Kurz vor der Pause schlug das Team von Andreas Zimmermann noch mal zu: Noah Salau traf zum 2:1-Halbzeitstand für den WSV.

Im zweiten Durchgang drängte der FCL auf den erneuten Ausgleich, viele Chancen wurden aber nicht in Tore umgemünzt. So konnte Wuppertal sogar durch Gianluca Marzullo auf 3:1 erhöhen (76.) - der Schlusspunkt.

Lok Leipzig eröffnet am kommenden Freitag die neue Saison in der Regionalliga Nordost mit einem Heimspiel gegen Hertha BSC II. Anstoß ist um 19.30 Uhr. Einen Tag später hat der WSV die Alemannia aus Aachen ab 14 Uhr zu Gast.

Mehr zum Thema Lok Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0