Weg frei für GroKo! SPD will mit Union sondieren
Top
23-jährige Deutsche stürzt auf Bali 80 Meter in den Tod
Top
Horror-Urlaub: Paar in Ferienhaus gefesselt und eingesperrt
Neu
Pornostar (31) wird tot in Wohnung gefunden
Neu
11.436

Lok- und Chemie-Fans liefern sich Schlägerei am Hauptbahnhof

Das Fussballspiel 1. FC Lokomotive Leipzig gegen den FC Energie Cottbus blieb friedlich. Das Aufeinandertreffen der BSG Chemie- auf die Lok-Fans am Leipziger Hauptbahnhof leider nicht.
Die Polizei Leipzig ermittelt wegen verschiedener Delikte, vor allem aber wegen Körperverletzung. (Symbolbild)
Die Polizei Leipzig ermittelt wegen verschiedener Delikte, vor allem aber wegen Körperverletzung. (Symbolbild)

Leipzig - Das Fußballspiel 1. FC Lokomotive Leipzig gegen FC Energie Cottbus am Tag der Deutschen Einheit endete zwar mit einem Spielstand von 0:0, war aber weitgehend friedlich verlaufen. Wie kam es dann zur Massenschlägerei zwischen Lok- und BSG Chemie-Fans am Leipziger Hauptbahnhof?

5.589 Fans, davon 930 Gäste, verfolgten das Spiel Lok gegen Energie Cottbus im Bruno-Plache-Stadion am Dienstagnachmittag (TAG24 berichtete). Anschließend gingen die Fans friedlich auseinander, die Cottbusser reisten ab.

Womit kaum jemand rechnete: Gegen 17.45 Uhr warteten ein paar Lok-Fans am Leipziger Hauptbahnhof auf BSG Chemie-Anhänger, die von einem Auswärtsspiel aus Halberstadt anreisen sollten. Die Polizei sprach den Lok'schen einen Platzverweis aus, doch vor dem Bahnhof kam es zum Eklat.

An der Zentralhaltestelle der Straßenbahn gingen BSG- und Lok-Fans aufeinander los. Ein Chemie-Sympathisant stieß einen seiner Rivalen vor eine einfahrende Tram - glücklicherweise wurde der Lok-Fan nicht von der Straßenbahn erfasst. Andere BSG-Freunde bewarfen Einsatzkräfte der Polizei, die gerade mit der Klärung der Situation beauftragt worden waren, mit Flaschen.

Um die Identität der Täter zu ermitteln, musste die Weiterfahrt einer Straßenbahn unterbunden werden. Im öffentlichen Personen- und Nahverkehr kam es zu Verspätungen. Erst um 20.48 Uhr wurden die Untersuchungen beendet.

Die Polizei ermittelt wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung. Hinzu kommen Anzeigen, die in Zusammenhang mit Straftaten, die sich während der An- und Abreise der Fans ereignet haben, stehen. Dazu gehören: Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung, Autodiebstahl, Sachbeschädigung und Strafvereitelung.

Fotos: DPA

Jeden Tag neue Hinweise: Ermittler Suche fieberhaft DHL-Erpresser
Neu
Wahnsinn! Spanien droht WM-Ausschluss 2018
Neu
Suspendiert! Professor wollte Sex für gute Noten
Neu
K.o.-Tropfen-Eklat bei Uni-Feier? Mehrere Verletzte, Rektor fassungslos
Neu
Gemeinde macht sich mit Lichter-Penissen zum Gespött
Neu
Warum hielt die Polizei dieses fahrende Häuschen an?
Neu
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
98.332
Anzeige
Großeinsatz: Feuer bei Versandhändler Otto ausgebrochen
Neu
Thomas de Maizière besucht Pilotprojekt: Umstrittene Gesichtserkennung wird verlängert
Neu
Jugendliche attackieren Polizisten und verletzen fünf Beamte
Neu
Diesem Feuerwehrauto halfen auch seine Schneeketten nichts
Neu
Shisha-Bar wird Opfer eines Schrotflinten-Angriffs
Neu
Kampf ums Überleben: Gewalt-Opfer lag über Stunden blutend in Wohnung
Neu
Vater gesteht seinem Gutachter grausamen Doppelmord an Söhnen
Neu
So mag es Sophia Thomalla: Provokant, kuschelig und ziemlich verzockt
1.106
Armband statt Armlänge: Stadt Köln erntet Shitstorm für Silvesterkampagne
1.898
Zündelnder Feuerwehrmann: Wird auch seine Frau angeklagt?
54
Baby-Alarm bei Kirsten Dunst! Hollywood-Schönheit soll schwanger sein
476
Junge muss 323 Mal zum Arzt und wird 13 Mal grundlos operiert
1.130
Kein Sex-Spielzeug mehr? Beate Uhse stellt Insolvenz-Antrag
1.539
Bund soll eigene Flugzeuge für Abschiebung einsetzen, weil Piloten sich weigern
1.339
Harte Strafe: Deutscher reist in die USA, um 13-Jährige zu quälen und sexuell zu erniedrigen
1.913
Steinmeier: "Wer Fahnen Israels verbrennt, versteht es nicht, was es heißt, deutsch zu sein"
696
Fans spekulieren: GZSZ-Star Jörn Schlönvoigt und Hanna Weig bereits Eltern?
1.339
Frauenleiche auf Klinik-Baustelle entdeckt
6.033
Dieser Bus hat etwas echt Witziges mitzuteilen
2.453
Schlussspurt im Weihnachtsgeschäft: "Hoffentlich spielt das Wetter mit"
36
Schock für Kunden! H&M will mehrere Filialen schließen
2.633
Verletzt Maite Kellys Noch-Ehemann sie mit dieser Aktion?
9.361
"Tierquäler!" Betreiber von Ponyreiten wird bedroht
1.712
Medienbericht: Amri hatte womöglich noch weitere Anschlagsziele im Visier
609
Nach heftigem Streit: Pärchen schlitzt sich gegenseitig die Beine auf
2.383
Horror-Crash! Wohnmobil auf Gegenfahrbahn geschleudert
3.362
Vorbestrafter Priester soll 100 Mal sexuellen Missbrauch begangen haben
1.051
"Revolverheld"-Frontmann Johannes Strate hat noch einiges vor im Leben
400
Flugzeugabsturz mit drei Toten: Schnee erschwert die Bergung
1.661
Update
GNTM-Gewinnern Céline hat die Schnauze voll
4.944
Dicker Umschlag: Unbekannter Wohltäter stiftet 50.000 Euro an Hospiz
1.545
Minderheitsregierung, GroKo, Neuwahlen? Das wünschen sich die Deutschen
1.518
Zwei Tote und Verletzte bei Messerstechereien
1.618
Mädchen wird beim Selfie-schießen von Zug erfasst
3.684
Schreckliche Aufnahmen: Hier springen ahnungslose Hirsche in den Tod
8.935
Salma Hayek: "Harvey Weinstein drohte, mich zu töten"
1.095
Der Knaller! Ansgar Brinkmann zieht ins Dschungelcamp
2.691
Auch an ihrem Geburtstag: Familie sucht weiter verzweifelt nach beliebter Lehrerin
3.345
Sexueller Übergriff auf Elfjährige: 40 Hinweise nach TV-Ausstrahlung bei "Aktenzeichen XY ... ungelöst"!
2.942
Schwere Vorwürfe von Natascha Ochsenknecht: Hat Umut sie betrogen?
1.359
Salmonellen-Gefahr: Rossmann ruft weiße Schokolade zurück
408
Anis Amri kam nur nach Deutschland, um Anschlag zu verüben
1.028
"Es war Liebe": Mutter hatte Sex mit dem Nachbarskind (13)
12.280
Flugzeug stürzt in Waldstück ab: Drei Menschen waren an Bord!
3.013
Update
Schulbus kracht mit Regionalzug zusammen: Vier Kinder sterben
5.699
Achtung: In dieser Stadt ist das Trinkwasser mit Coli-Bakterien verseucht!
5.771
"Ich habe mein Leben ruiniert": Schicksal von IS-Linda ungewisser denn je
22.055