Ausgerechnet Soyak! Lok Leipzig gewinnt Spitzenspiel beim FC Viktoria 89

Berlin - Ausgerechnet Aykut Soyak! Der vor der Saison vom FC Viktoria 1889 Berlin verpflichtete Edeltechniker mit der hervorragenden Schusstechnik entschied das Spiel für den 1. FC Lokomotive Leipzig mit seinem Treffer zum 2:0.

Die Blau-Gelben konnten am dritten Spieltag gegen FC Viktoria 1889 Berlin drei Punkte mit nach Hause nehmen. (Archivbild)
Die Blau-Gelben konnten am dritten Spieltag gegen FC Viktoria 1889 Berlin drei Punkte mit nach Hause nehmen. (Archivbild)  © Screenshot/ Facebook, Lok Leipzig

Bereits zur Halbzeit führte Lok mit 1:0 und durfte sich am Ende über einen wichtiger Auswärtssieg bei den Himmelblauen freuen, die gut in die Saison gestartet waren. Gut 200 Lok-Fans feierten den Dreier ihrer Blau-Gelben in Berlin.

Beide Teams ließen sich von Beginn an nicht lange bitten, so kamen die Berliner schon in den ersten Minuten dem Lokschen Tor gefährlich nah. Nachdem Becker klären konnte, erkämpften sich die Probstheidaer die erste große Chance. Doch das Leder landete in den Armen von Viki-Keeper Flauder.

Kurze Zeit später gelang der Lokschen dann aber bereits der Führungstreffer: In der 14. Minute schoss Ziane den Ball souverän nach einer Ecke von Soyak ins gegnerische Tor.

Kurz danach hatten auch die Berliner eine Riesenchance zum Ausgleich. Doch Wenzel griff in letzter Sekunde rettend ein.

Beflügelt von der frühen Führung dominierten die Probstheidaer die erste Halbzeit. Allerdings wurde es in der 44. Minute nochmal brenzlig vor dem blau-gelben Tor, doch Viktoria traf nur den Pfosten. Trotz weiterer Chancen für Mvibudulu und Soyak blieb es bis zur Pause beim 1:0.

Die zweite Halbzeit begann zäh, das Spiel wurde merklich härter. Nach einem Tritt wurde der Viktorias Menz mit der Roten Karte vom Platz gestellt.

In Überzahl traf Soyak in der 75. Minute per Freistoß zum vorentscheidenden 2:0 für die Blau-Gelben.

Mit drei Punkten in der Tasche machten sich die Probstheidaer auf den Heimweg. Am 17. August trifft Lok Leipzig im Kracherduell auf den FC Energie Cottbus.

Mehr zum Thema Lok Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0