Union Berlin veröffentlicht Film über Aufstieg

Berlin - Diese Bilder werden die Fans des 1. FC Union Berlin nicht vergessen. Nach einem 0:0 in der Relegation gegen den VfB Stuttgart brechen in der Alten Försterei alle Dämme. Erstmals in der Vereinsgeschichte steigen die Köpenicker in die Bundesliga auf.

Christopher Lenz jubelt nach dem Spiel mit den Fans.
Christopher Lenz jubelt nach dem Spiel mit den Fans.  © Jörg Carstensen/dpa

Während Union-Präsident Dirk Zingler die letzten Minuten auf dem Klo verbringt, stürmen tausende Fans nach Schlusspfiff den heiligen Rasen. Spätestens jetzt haben auch die Zuschauer vor dem Fernseher begriffen: Die Eisernen haben historisches geschafft.

Nun können die Fans noch einmal hautnah den Aufstieg erleben. Union veröffentlicht schon nächste Woche einen Film über den Weg in die Bundesliga. Der Titel: Die Zeit ist nun gekommen: Aufstieg.

Ab 30. Oktober gibt es die besten Szenen und den Blick hinter die Kulissen auf DVD und Blu-Ray zu kaufen.

Die Berliner sind erst der dritte Zweitligist, die sich seit der Wiedereinführung 2009 in der Relegation gegen einen Bundesligisten durchsetzen konnte. Zuletzt hatte es ausgerechnet Stadtrivale Hertha BSC erwischt.

Nach einem 2:2 in Stuttgart reichte Union ein torloses Remis im Rückspiel. Dabei konnten sich die Eisernen auf ihre Abwehrstärke verlassen und hatten das nötige Spielglück. Dennis Aogo brachte den VfB per Freistoß in Führung, doch weil Gonzales im Abseits stand wurde der Treffer nach Videobeweis zurückgenommen.

Mittlerweile ist der Neuling in der Bundesliga angekommen. Gegen den SC Freiburg konnte die Mannschaft von Urs Fischer einen wichtigen und verdienten Sieg im Abstiegskampf einfahren. Am Samstag wartet aber ein ganz anderer Gegner auf den Hauptstadt-Klub: Es geht zum FC Bayern München.

Sebastian Polter lässt sich den Aufstieg schmecken.
Sebastian Polter lässt sich den Aufstieg schmecken.  © DPA

Mehr zum Thema 1. FC Union Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0