Spitzenspiel gegen den HSV: An diesem Tag kommt es zum Showdown

Berlin - Der Patzer von 1. FC Union Berlin beim Angstgegner aus Heidenheim hatte keine großen Folgen. Der Vorsprung auf St. Pauli und dem vierten Tabellenplatz beträgt weiterhin vier Punkte. Da auch der Hamburger SV trotz 2:0-Führung überraschend gegen Darmstadt verloren hat, ist auch ein direkter Aufstiegsplatz weiter in Reichweite.

Christopher Trommel und Hamburgs Bakery Jatta kämpfen um den Ball. Das Hinspiel endete 2:2.
Christopher Trommel und Hamburgs Bakery Jatta kämpfen um den Ball. Das Hinspiel endete 2:2.  © DPA

Nur drei Punkte trennen die Köpenicker vom einstigen Bundesliga-Dino. Am 31. Spieltag kommt es in der Alten Försterei zum Aufstiegskracher. Nun steht auch fest an welchem Tag:

Die DFL hat am Dienstag die restlichen Termine bekannt gegeben. Demnach empfangen die Eisernen den HSV am Sonntagnachmittag (28. April/13.30 Uhr).

"Holt die Terminkalender raus!", forderte Union seine Fans daraufhin auf Twitter auf. Unter Flutlicht am Freitag spielen die Eisernen noch genau einmal: zu Hause gegen Jahn Regensburg (12. April).

Am darauffolgenden Karsamstag ist Union bei Greuther Fürth zu Gast. Die letzten vier Spiele steigen allesamt am Sonntag - jenes Spitzenspiel gegen den HSV und die folgende Partie bei Darmstadt 98.

Am vorletzten Spieltag empfangen die Eisernen den 1. FC Magdeburg um 15.30 Uhr zum Ost-Derby.

Die Frage des letzten Spieltags: Wird die Auswärtspartie beim VfL Bochum am 19. Mai zum großen Entscheidungsspiel? Sollten die Eisernen am Ende auf Platz drei landen, geht es schon vier Tage später (23. Mai) mit dem Hinspiel der Relegation zur Bundesliga weiter. Das Relegations-Rückspiel steigt am 27. Mai.

Mehr zum Thema 1. FC Union Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0