Nächster Transfer-Coup: Union holt auch Gentner

Berlin - Nur einen Tag nach der Verpflichtung von Neven Subotic hat Union Berlin erneut auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Die Köpenicker machten die angestrebte Rückholaktion von Innenverteidiger Marvin Friedrich perfekt und holten zudem überraschend Routinier Christian Gentner als zwölften Neuzugang.

Christian Gentner bejubelt das 1:0 in der Relegation gegen Union Berlin.
Christian Gentner bejubelt das 1:0 in der Relegation gegen Union Berlin.  © DPA

Das gab der Club am Freitagabend bekannt. Der Vertrag von Mittelfeldspieler Gentner beim VfB Stuttgart war nach dem Abstieg im Relegationsduell mit Union ausgelaufen, beim Hauptstadtclub erhält er einen Einjahresvertrag (bis 30. Juni 2020).

"Mir war immer klar, dass ich auf höchstem Niveau noch weiter Fußball spielen kann und möchte", sagte der 33-Jährige. "Union hat sich in den letzten Jahren fantastisch entwickelt, schon aus der Aufstiegssaison mit dem VfB habe ich die Stimmung im Stadion An der Alten Försterei in bester Erinnerung."

"Christian Gentner hat in seiner Karriere bewiesen, dass er ein absoluter Leader ist und eine Mannschaft mitreißen kann. Er kennt die Bundesliga seit mehr als 10 Jahren, hat zwei Meistertitel gewonnen und alle Höhen und Tiefen des Profifußballs erlebt", sagte Unions Geschäftsführer Oliver Ruhnert. "Mit seiner Erfahrung, seiner Zweikampstärke und seinem Siegeswillen wird er die Mannschaft auf und neben dem Platz weiterbringen."

Gentner holte mit Stuttgart 2007 und zwei Jahre später mit dem VfL Wolfsburg jeweils den deutschen Meistertitel, er absolvierte fünf Länderspiele. Im Mai scheitertet Gentner noch mit seinem VfB Stuttgart ausgerechnet an seinem neuen Arbeitgeber Union Berlin.

Mehr zum Thema 1. FC Union Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0