Transfer-Coup: Union holt Malli aus Wolfsburg

Berlin - Der 1. FC Union Berlin verstärkt sich im Abstiegskampf. Die Eisernen haben Spielmacher Yunus Malli vom Bundesliga-Konkurrenten VfL Wolfsburg für ein halbes Jahr ausgeliehen.

Hertha Marko Grujic (l) im Zweikampf mit Wolfsburgs (r) Yunus Malli. Der Offensivspieler wechselt auf Leihbasis zu Union.
Hertha Marko Grujic (l) im Zweikampf mit Wolfsburgs (r) Yunus Malli. Der Offensivspieler wechselt auf Leihbasis zu Union.  © Andreas Gora/dpa

Der 27 Jahre alte Offensivspieler komme vorbehaltlich des Medizinchecks für die Rückrunde zu den Köpenickern, teilte der Club vor dem Start der zweiten Halbserie gegen Herbstmeister RB Leipzig (Samstag 18.30 Uhr/Sky) am Freitag mit.

Eine Kaufoption sei in der Vereinbarung nicht enthalten. Malli solle erstmals am Sonntag im Testspiel von Union gegen den FC St. Gallen auflaufen.

Der 25-malige türkische Nationalspieler war in der Hinrunde bei den Niedersachsen nicht zum Zug gekommen und wurde lediglich in der Europa League zweimal eingewechselt.

"In der ersten Halbserie der Saison war ich persönlich mit meinen Einsatzzeiten unzufrieden, deshalb möchte ich nun endlich wieder regelmäßig auf dem Platz stehen und meinen Beitrag zum erfolgreichen Abschneiden leisten", sagte Malli.

Der Neuzugang sei in der Offensive flexibel einsetzbar, sagte Oliver Ruhnert, Geschäftsführer Profifußball bei Union. Malli "verfügt über große Erfahrung in der Bundesliga und soll unserem Angriffsspiel eine größere Kreativität und Variabilität geben". Union besitzt einen Kader mit aktuell mehr als 30 Profis.

Mehr zum Thema 1. FC Union Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0