100 Meter Pizza: Dieses Mega-Food hat einen brandheißen Zweck

Kirrawee (Australien) - Eine Pizzeria backte in dieser Woche eine Pizza, die einhundert Meter lang war. Damit verfolgten die Italiener einen guten Zweck.

Feuerwehrmänner kämpfen gegen einen Brand in der Nähe von Bundanoon in New South Wales.
Feuerwehrmänner kämpfen gegen einen Brand in der Nähe von Bundanoon in New South Wales.  © dpa/Noah Berger/AP

Spektakuläre Bilder verbreiten sich derzeit auf Instagram. Zu sehen ist jedes Mal eine Pizza, die einhundert Meter lang war.

Eine Pizzeria feiert damit ihre Eröffnung und tat den von Buschbränden geplagten Feuerwehrleuten etwas Gutes.

Denn alle Einnahmen sollen an den "New South Wales Rural Fire Service" gespendet worden sein.

Um auf diese enorme Länge zu kommen, haben die Italiener viele "kleine" Pizzen (immerhin 1,80 Meter lang!) im Ofen gebacken und anschließend aneinander gelegt und als eine große Margarita belegt, berichtete Fox News.

Rund vier Stunden soll das große Backen gedauert haben. Anschließend wurde die Mega-Pizza in 4000 handgerechte Stückchen geschnitten und an viele Hungrige verkauft.

Die Aktion kam gut an. Auf Instagram finden sich durchweg positive Kommentare zu diesem Essen in Rekordgröße. Eine Pizza in dieser Größe gab es laut Pizzeria noch nie in Australien!

Auf Facebook informiert die Feuerwehr indes, dass noch immer über 70 Brände in New South Wales wüten. Die Situation scheint sich jedoch zu entspannen. Es gibt derzeit keine Notfallwarnungen aufgrund der Buschbrände.

Die Feuer in New South Wales aktuell

Die Mega-Pizza in den sozialen Netzwerken

Mehr zum Thema Ernährung:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0