11 tolle Tipps für den Sonntag

Zum ersten Mal trödeln im Winterquartier - Markthalle.
Zum ersten Mal trödeln im Winterquartier - Markthalle.

Dresden - Der Sonntagmorgen zeigt sich schon mit den ersten Sonnenstrahlen, es sieht nach einem freundlichen Tag aus! Also raus aus der Wohnung! Hier sind die besten Tipps für den Sonntag

Trödeln im Winterquartier

Dresden - Der beliebte Dresdner Kunst-, Antik- und Trödelmarkt vom „Haus der Presse“ findet jetzt wieder im Winterquartier statt: In der Markthalle Dresden-Neustadt, Metzer Straße 1. Das ganze Wochenende kann hier jeweils von 9 bis 16 Uhr gestöbert und gekauft werden.

Stollen-Schanze
Ottendorf-Okrilla -
Ein Stollen in Form einer Skisprungschanze wird Sonntag zu sehen sein. Angeschnitten wird die Stollen-Schanze dabei gegen 10.30 Uhr von einem echten Star: Jens Weißflog, mehrfacher Skisprung- Weltmeister und Olympiasieger!

Wie wär's mit Pantomime?
Wie wär's mit Pantomime?

Pantomime

Dresden - Das wortlose Theater! Höhepunkt und krönender Abschluss des Internationalen Pantomimefestivals ist Sonntag ab 16 Uhr die Improshow mit allen teilnehmenden Künstlern im „August das Starke Theater Dresden“.

Eintritt: 18 /12 Euro ermäßigt.

Pfefferkuchen-Fest
Pulsnitz - Die Pulsnitzer feiern wieder ihr Markenzeichen: den Pfefferkuchen. Auf und um den Markt und in der Stadt Pulsnitz bieten am Sonntag (10 bis 18 Uhr) die acht Pfefferküchlereien ihre süße Ware feil.

Umrahmt wird alles von Musik, Handwerkermarkt und Puppentheater. Auch ein Blick in die Museums-Pfefferkuchen-Schauwerkstatt, Am Markt 3, lohnt sich immer.

Dem Winter entgegen
Nossen - Auf Schloss Nossen dreht sich alles um den Wintersport zwischen Erzgebirge und Elbe.

Die Ausstellung „Ski heil und Rodel gut! Wintersport in Mittelsachsen“ zeigt Fotos, Bilder und Exponate - da steigt die Vorfreude auf die weiße Pracht und den Spaß, der dann auf Pisten in Wald und Flur herrscht.

Am Wochenende von 12 bis 17 Uhr geöffnet.

Eintritt 4 Euro, ermäßigt 2 Euro.

Für Wintersportfreunde: Sonntag, ab 9 Uhr, Ski-Basar
Für Wintersportfreunde: Sonntag, ab 9 Uhr, Ski-Basar

Schnäppchen

Pirna - Schnäppchen für große und kleine Wintersportfreunde gibt es am Sonntag, ab 9 Uhr, auf dem Skibasar des Sportvereins Grün-Weiß im Pirnaer VW-Autohaus an der B172.

Besonders für Anfänger eine Gelegenheit, gut erhaltene Skier, Stöcke, Schuhe sowie Bekleidung für Abfahrtslauf und Langlauf zu erwerben.

Die raue Küste Cornwalls
Radeberg - Gemütlich im historischen Kaisersaal im Hotel Kaiserhof zu Radeberg sitzen und dabei nach Südengland reisen - das geht bei der Reiseshow von Roland Kock, Sonntag,16 Uhr.

Der weitgereiste Fotojournalist zeigt atemberaubende Bilder aus Cornwall. Zwei Stunden lang berichtet er über raue Küsten, grüne Landschaften, blaues Meer und weckt dabei sicher Urlaubsträume.

Karten 12 Euro (Kinder bis 12 Jahre sechs Euro). Reservierung unter Gratis-Hotline 0800/2 22 42 42.

In die Rolle der Kammerzofe
Oederan - Birgit Lehmann macht das Weberei-Museum (Markt 6) lebendig. Sonntag um 16 Uhr schlüpft sie in die Rolle der Kammerzofe Agnes vom Hohen Stein und zeigt, wie wichtig die Zinngewinnung schon im Mittelalter war.

Eintritt: 9,50 Euro, ermäßigt 6,50 Euro.

Die „unverbesserliche“ zur DDR-Untergrundkunst.
Die „unverbesserliche“ zur DDR-Untergrundkunst.

"Unverbesserlich"

Radebeul - Im Rahmen der Ausstellung „unverbesserlich“ zur DDR-Untergrundkunst findet im Lügenmuseum Radebeul ein Mauerfallfest statt.

Ab 17 Uhr wird mit einem Konzert und Holzfeuerwerk dem historischen Ereignis vor 25 Jahren gedacht.

Pauken wie zu Omas Zeiten
Crimmitschau - In der alten Dorfschule im Deutschen Landwirtschaftsmuseum Schloss Blankenhain (Am Schloss 9) kann am Sonntag wie zu Omas Zeiten gepaukt werden.

Die Schulstunden zum Thema „Rohrstock, Griffelstift und Dorfschulmeister“ finden von 14 bis 16 Uhr statt.

Eintritt: 6 Euro, Kinder ab sechs Jahren 4 Euro.

Trabi-Konvoi

Plauen - Hunderte Fahrer stellen ab 10 Uhr den Trabi-Konvoi der historischen Grenzöffnung vom 12. November 1989 nach.

Treffpunkt ist am Oberen Bahnhof in Plauen.

Von dort setzt sich der Troß nach Ullitz in Bewegung, wo noch einmal der Schlagbaum symbolisch geöffnet wird.

Fotos: PR


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0