Urteil! Die NPD wird nicht verboten

TOP

Die Pest ist zurück! 27 Tote in Madagaskar

TOP

E-Zigarette explodiert! Mann verliert sieben Zähne

NEU

Mit diesen Worten verteidigt Sophia Wollersheim Dschungel-Hanka

NEU

TAG24 sucht neue Köpfe. Und zwar ganz fix!

ANZEIGE
22.027

Hoffnung auf Heilung! 14-Jährige darf sich einfrieren lassen

Die Hoffnung stirbt zuletzt. Das Mädchen wurde nun doch noch zur Kältekonservierung in die USA gebracht.
Das Gericht beschloss, dass die Mutter des Mädchens über die Konservierung entscheiden solle...
Das Gericht beschloss, dass die Mutter des Mädchens über die Konservierung entscheiden solle...

London - Ein unheilbar krankes 14-jähriges Mädchen hat vor einem britischen Gericht das Recht erzwungen, dass ihr Körper nach ihrem Tode eingefroren wird - in der vagen Hoffnung, auf spätere Wiederbelebung und Heilung. 

Das inzwischen an den Folgen ihrer Krebserkrankung gestorbene Mädchen hatte den High Court angerufen, weil sich die geschiedenen Eltern uneins waren: Die Mutter war für die Kältekonservierung, der Vater anfangs dagegen. 

Das Gericht kam kurz vor dem Tod des Mädchens Mitte Oktober zu dem Schluss, dass die Mutter über die Konservierung entscheiden solle.

"Die Mutter ist am besten in der Lage, diese ungewöhnliche und schwierige Lage zu meistern", heißt es in dem am Freitag veröffentlichten Urteil. Die Leiche des Mädchen sei kurz nach dem Tod zur Kältekonservierung in die USA gebracht worden, berichtete BBC - der Sender sprach von einer "historischen juristischen Ausandersetzung". 

Die Entscheidung durfte erst jetzt öffentlich werden - einen Monat nach dem Tod der 14-Jährigen.

"Ich möchte leben (...), und ich denke, dass es in Zukunft eine Heilung meines Krebses geben wird und sie mich aufwecken werden", appellierte die 14-Jährige nach Angaben des Gerichts in einem Brief. 

Die als Kryonik bekannte Methode der Kältekonservierung gebe ihr eine Chance zum Weiterleben - "und wenn dies in Hunderten von Jahren ist". Der vorsitzende Richter Peter Jackson betonte ausdrücklich, dass es bei dem Urteil im Kern um einen Familienstreit und nicht um eine Entscheidung für oder gegen die Kältekonservierung gehe.

Der Richter ließ offen, "ob die Kryonik-Konservierung wissenschaftlich gültig ist oder nicht". Die Körpertemperatur wird dabei auf minus 130 Grad heruntergefahren. 

Nach Angaben des Gerichts wird die bereits seit den 60er-Jahren bekannte Methode ausschließlich in den USA und in Russland angewendet. Die Kosten würden rund 43.000 Euro betragen, was von den Eltern der Mutter aufgebracht worden sei, so das Urteil. Es ist allerdings völlig unberechenbar, ob und wie die Eingefrorenen irgendwann wiederbelebt werden könnten.

Mann will Mond fotografieren und entdeckt diese seltsame Gestalt

NEU

Sammer kritisiert Hoeneß und stellt sich hinter RB Leipzig

NEU

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

ANZEIGE

Angehörige verzweifelt, trotzdem: Suche nach Flug MH370 eingestellt

NEU

Nach al-Bakr: Schon wieder Selbstmord in JVA Leipzig

NEU

Schutz vor Kälte gesucht: Obdachlose macht Feuer und verbrennt

NEU

Ahnunglose Frau surft direkt neben riesigem weißen Hai

NEU

17-Jähriger will Spätkauf mit Spielzeugpistole überfallen

NEU

Wer sieht denn hier so verdammt heiß in seiner Jogginghose aus?

2.758

Vater will Baby verkaufen, damit er seiner Frau ein Auto schenken kann

2.215

Hat Kim Kardashian hier wirklich keinen Slip angezogen?

6.714

Ehepaar verunglückt mit Auto: Mann tot, Frau schwer verletzt

4.349

Security der Deutschen Bahn schlägt Fahrgast bewusstlos

5.715

Wird die NPD verboten? Heute fällt das historische Urteil

2.920

DRK fordert winterfeste Unterkünfte für Flüchtlinge in Griechenland

1.050

Eisregen! Brummi auf A4 bei Nossen verunglückt

6.229

Boxenluderei? Gina-Lisa klebt an Honeys Lippen

7.009

Angreifer auf Club in Silvesternacht in Istanbul gefasst

1.557

Welches riesige Monster stapft hier aus dem Gebüsch?

6.884

Alles nur gespielt? Wie echt sind Hankas Zwänge?

7.750

Darum solltet Ihr besser Sex am Morgen haben!

11.106

Vollzug! Papadopoulos verlässt RB in Richtung Norden

2.562

Wie flink ist die denn? Katze entzaubert Hütchenspieler

3.200

Bei Lufthansa gibt's bald auch WLAN für kurze Strecken

588

Grünen-Chefin denkt trotz Hasswelle nicht an Rücktritt

3.076

Mehrere Tote nach Schüssen bei Musikfestival in Mexiko

1.389

Erste Clubs führen Codewort gegen sexuelle Belästigung ein

6.295

Keine Perspektive: Zwei RB-Spieler vor dem Abflug

3.097

"Grüße von Onkel Adolf": Frau findet erschreckende Nachricht in Amazonpaket

12.287

Betrunkene Polizisten lösen Einsatz ihrer Kollegen aus

3.977

Am selben Tag! Mutter und Tochter gewinnen Kampf gegen den Krebs

2.528

Pietro will "Sex ohne Grund"! Und Sarah?

19.398

Trauer um "Schildkröte": Frank Jarnach ist tot

7.315

Müllmann auf Trittfläche zu Tode gequetscht

9.618

Opa schenkt seiner Enkelin Mariah Carey und Elton John zur Hochzeit

3.804

Brutaler Sex-Mord einer Studentin: Jetzt bricht Angeklagte ihr Schweigen

8.271

"Dir ist kalt? ..." Diese Hilfsaktion rührt eine ganze Stadt

3.943

Unternehmen verbietet Mitarbeitern WhatsApp-Nachrichten

5.500

Freundinnen fliegen über 7500 Kilometer nach Spanien, weil Zug zu teuer ist

7.381

Wollte ein Nutzer sein Handy wirklich so dämlich verkaufen?

6.311

Berlinerin Silvana ist scharf auf den Bachelor

570

Unglaublich: RB Leipzig schon beliebter als viele Traditionsvereine!

6.285

Schönheitskönigin von Ex-Freund mit Säure überkippt

7.857