Plötzlich fiel ein Schuss! Mädchen (14) überfällt Frau und wird selbst zum Opfer

Chicago (USA) - Am Freitag versuchte ein 14-jähriges Mädchen die 21-jährige Araceli Diaz bei einem privaten Verkauf auszurauben. Das ließ sich das "Opfer" nicht gefallen und schoss dem Teenager in die Brust. Jetzt müssen sich beide vor Gericht verantworten.

Araceli Diaz (21) und der Teenager (14) wurden beide festgenommen.
Araceli Diaz (21) und der Teenager (14) wurden beide festgenommen.  © Screenshot/Facebook/Chicago Police Department

Laut einer Pressemitteilung der Polizei Chicago trafen die 14-Jährige und Araceli Diaz (21) am Freitagnachmittag aufeinander. Scheinbar wollte der Teenager der 21-Jährigen etwas abkaufen.

Um welchen Gegenstand es sich dabei handelte und wie teuer dieser war, gab die Polizei selbst zwar nicht bekannt, aber "BuzzJew" berichtet, dass Araceli Diaz dem Teenager am besagten Tag einen Hund für umgerechnet etwa 730 Euro verkaufen wollte.

Zu dem geplanten Geschäft kam es dann aber nicht. Stattdessen habe die 14-Jährige, der 21-jährigen Verkäuferin mit einem Luftgewehr auf den Kopf geschlagen und versucht die "Ware" zu klauen.

Das ließ sich Araceli Diaz nicht gefallen. Sie soll eine Schusswaffe gezogen und dem Teenager eine Kugel in die Brust gejagt haben.

Noch am selben Tag wurde sie von der Polizei eine Stunde später festgenommen.

Auch die 14-Jährige, die in ein Krankenhaus eingeliefert wurde, um dort ihre Schusswunde behandeln zu lassen, wurde am Samstag verhaftet.

Die 21-Jährige wird jetzt wegen der unrechten Nutzung einer scharfen Waffe und die 14-Jährige wegen des Raubüberfalls angeklagt, so die "Chicago Sun Times".


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0