15-Jähriger nach Amoklauf in mexikanischer Schule gestorben

Ein 15-Jähriger hatte am Mittwoch in einer Schule das Feuer eröffnet,um seine Lehrerin zu treffen.
Ein 15-Jähriger hatte am Mittwoch in einer Schule das Feuer eröffnet,um seine Lehrerin zu treffen.

Monterrey - Nach einem Amoklauf mit mehreren Verletzten an einer Schule in Mexiko ist der Täter gestorben.

Er sei wenige Stunden nach der Tat seinen Verletzungen erlegen, sagte der Gouverneur des Bundesstaats Nuevo Leon, Jaime Rodríguez.

Der 15-Jährige hatte am Mittwoch in einer Schule in Monterrey im Norden des Landes das Feuer eröffnet, eine Lehrerin und drei Mitschüler verletzt und sich dann selbst in den Kopf geschossen.

Drei Verletzte waren zunächst noch in Lebensgefahr.

Einer der Schüler wurde nur leicht am Arm verletzt. Der Angriff hatte offensichtlich der 24-jährigen Lehrerin gegolten. Der Täter war wegen Depressionen in psychologischer Behandlung gewesen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0