Räumdienst evakuiert halb Helgoland

Top

Weil Grünanlagen wichtiger sind: Stadt nimmt Obdachlosen alles weg

Top

Warum Du in Ostwestfalen statt Pudding auch an Eis denken solltest

14.638
Anzeige

Ein Gewächshaus voller Paprika, Tomaten – und Marihuana

175

Du willst Freikarten für den Heide Park? Hier ist Deine Chance!

2.271
Anzeige
1.337

Terroralarm: 16 Festnahmen bei Razzien in Brüssel

Brüssel - Bei einem groß angelegten Anti-Terror-Einsatz hat die belgische Polizei in der Nacht zum Montag 16 Verdächtige festgenommen.
Sprecher der Staatsanwaltschaft, Eric Van der Sijpt.
Sprecher der Staatsanwaltschaft, Eric Van der Sijpt.

Bei einem groß angelegten Anti-Terror-Einsatz hat die belgische Polizei in der Nacht zum Montag 16 Verdächtige festgenommen. Die Terrorgefahr in Brüssel ist nicht gebannt, es herrscht Ausnahmezustand.

Der mit internationalem Haftbefehl gesuchte Salah Abdeslam sei nicht unter den Festgenommenen, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Eric Van der Sijpt.

Belgische Polizei und Militär durchkämmten auf der Suche nach mehreren Terrorverdächtigen mehrere Stadtviertel von Brüssel. Es gab 19 Durchsuchungen in mehreren Gemeinden der Hauptstadtregion und weitere drei Razzien in der wallonischen Industriestadt Charleroi. Es seien dabei weder Waffen noch Explosivstoffe gefunden worden.

Bis auf weiteres bleibt in der belgischen Hauptstadt die höchste Terrorwarnstufe in Kraft. Auch zum Beginn der Arbeitswoche wird die Metro nicht fahren; Schulen und Universitäten bleiben geschlossen. Das teilte Belgiens Premier Charles Michel am Sonntagabend nach einer Sitzung des nationalen Sicherheitsrates mit.

Bei einem groß angelegten Polizeieinsatz in der Nacht gibt es 16 Festnahmen.
Bei einem groß angelegten Polizeieinsatz in der Nacht gibt es 16 Festnahmen.

Stufe 4 bedeute, dass eine ernste und unmittelbare Bedrohung besteht. "

Wir fürchten einen ähnlichen Anschlag wie in Paris", sagte Michel. Mögliche Ziele könnten belebte Orte wie Einkaufszentren, Einkaufsstraßen oder der öffentliche Nahverkehr sein.

In Brüssel sollen sich zwei Terrorverdächtige aufhalten, darunter möglicherweise der seit einer Woche gesuchte Salah Abdeslam. Er ist der Bruder eines der Pariser Selbstmordattentäter und wohnte zuvor im Brüsseler Stadtteil Molenbeek. Abdeslam soll sich am 13. November an den Anschlägen in Paris mit 130 Toten beteiligt haben und seitdem in Brüssel verstecken.

Nach einem Bericht der Zeitung "La Libre Belgique" entdeckten Sicherheitskräfte einen Verdächtigen in der Region der ostbelgischen Stadt Lüttich.

Es könnte sich um Salah Abdeslam gehandelt haben, berichtete das Blatt auf seiner Internetseite. Der Mann soll mit einem BMW auf der Autobahn in Richtung Deutschland geflüchtet sein, so die Zeitung. Die Autobahn verbindet Lüttich mit Aachen. Die Staatsanwaltschaft berichtete bei ihrer kurzen Darstellung nicht von einem Einsatz in Lüttich. Auch auf deutscher Seite gab es keine Berichte über einen Polizeieinsatz im Grenzgebiet um Aachen.

Polizei und Militär durchkämmten mehrere Stadtviertel von Brüssel.
Polizei und Militär durchkämmten mehrere Stadtviertel von Brüssel.

Frankreichs Präsident François Hollande beginnt am Montag Gespräche mit international führenden Politikern über Konsequenzen aus den Terroranschlägen, für die die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) die Verantwortung übernommen hat.

Dazu empfängt der Staatschef zunächst den britischen Premierminister David Cameron im Élyséepalast. Cameron will in dieser Woche einen Plan zum Kampf gegen die IS vorlegen und britische Luftangriffe auf IS-Stellungen in Syrien ausweiten.

Anschließend kommt Hollande mit EU-Ratspräsident Donald Tusk zusammen. Auf Grundlage der EU-Verträge hatte Frankreich in der vergangenen Woche die EU-Staaten offiziell um Unterstützung im Kampf gegen den Terror gebeten.

Am Dienstag reist Hollande zu Gesprächen mit US-Präsident Barack Obama nach Washington, für Donnerstag ist ein Treffen mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin in Moskau vorgesehen. Am Sonntag empfängt Hollande den chinesischen Präsidenten Xi Jinping in Paris.

Nach Angaben belgischer Medien sind die Sicherheitsmaßnahmen so noch nie dagewesen. Premier Michel kündigte an, dass von Tag zu Tag neu entschieden werde: "Wir werden die Lage morgen Nachmittag neu bewerten." Das Ziel sei, so schnell wie möglich zu einem normalen Leben zurückzufinden.

Fotos: dpa Olivier Hoslet (4)

Druckerei in Flammen! Lösungsmittel drohte zu explodieren

386

Kleintransporter rast ungebremst in Stauende

249

Katja Krasavice: Blutiger Halloween-Sex auf dem Klo

2.330

Hier sollen Obdachlose im Winter untergebracht werden

245

Schock! Sechs tote Pferde auf Koppel entdeckt

7.315

Er soll zwei junge Männer vergewaltigt haben! Wer kennt diesen Mann?

4.479

Hier bekommst Du das beste für deinen Körper

1.873
Anzeige

Streit zwischen Pärchen eskaliert in Schlägerei! Kripo ermittelt

2.640

Zwei Jugendliche entdecken toten Onkel: Nun wurde sein Auto gefunden

1.913

Wirbel um diesen Bescheid: Kriegen Asylbewerber mehr Stütze als deutsche Arbeitslose?

108.534

TAG24 sucht genau Dich!

72.053
Anzeige

Ausgeschillert! Wollersheim-Finale vor Gericht

3.097

Ex-Botschafter entschuldigt sich bei Chebli für seine "unpassende Ansprache"

193

Aua! Wenn das Liebesspiel in einer Katastrophe endet

11.524
Anzeige

Diese Poller-Posse nervt die Menschen in Sondershausen

2.553

Sie stiegen zu ihr ins Taxi: "Ich wurde von drei Männern vergewaltigt"

6.934

Tragödie im Flüchtlingsheim: Mann sticht auf seine 21-jährige Ehefrau ein!

2.272

Auslöschung Israels angedroht

2.233

Mädchen ertrank in Pool, die Polizei schweigt

472

Gangster wird nach 30 Jahren wieder frei gelassen

1.608

Bahnreisen: So sieht die Zukunft in Baden-Württemberg aus

140

Stein löst sich aus Decke! Mann vor Dutzenden Touristen in Kirche erschlagen

2.633

Räuber überfallen junge Frau bei Gassi-Runde und treten Hundewelpen

5.802

Zellentür aufgesägt, Wärter niedergeschlagen: Sie wollten aus Knast ausbrechen

2.693

VfB-Coach Wolf bedauert Werners Weggang

288

Hat er den Brand gelegt? Polizei sucht 46-jährigen Gewalttätigen

2.604

Peinlich? Das soll der Grund sein, warum Männer es lieber ohne Kondom machen

10.499

Thüringer Polizei hatte "null Ahnung"

1.593

Leichen in Tiefgarage! Politikerin und Liebhaber von Ehemann getötet

3.208
Update

Darum hat Udo Lindenberg keine Kinder

5.375

Jérôme Boateng setzt auf diesen Ernährungs-Trend

3.173

Hartnäckiger Verfolger in Neidenstein

238

Dicker Exhibitionist schockiert drei Frauen

239

IS-Anhängerin will zurück nach Deutschland!

5.007

Operation, Zusammenbruch, Krankenhaus! Weiter große Sorge um Naddel

4.307

Sie halfen Flüchtlingen und erleben jetzt ihr blaues Wunder

7.743

Fußwaschungen, Salafisten und Burkas - dieser deutschen Uni reicht's

7.005

Plante der Anhänger Amris einen Anschlag? Drei Jahre Haft gefordert

553

Horrorcrash! Frau stirbt bei heftigem Unfall in Thüringen

10.464
Update

Dramatisches Vogelsterben in Deutschland. Was ist da los?

1.099

Sie wurde offenbar ermordet: Tote aus dem Neckar identifiziert

4.973
Update

Bodo Ramelow kennt die Gründe für Sachsens Versagen

2.973

Älteste Schildkröte der Welt als schwul geoutet

1.113

Sie gab ihrer Mitbewohnerin Klo-Wasser zu trinken

2.480

Bombendrohung eines Mädchens könnte teuer werden

1.104

74-Jährige will Autofahrerin helfen und stirbt

2.798

Spaziergängerin dachte, das wäre eine Hauskatze...

15.222

Bye Bye goldener Herbst! Kälte, Regen und Gewitter stehen vor der Tür

27.286

Während Abgeordnete über Extremismus streiten, malt dieses Mädchen Einhörner

1.729

Achtung! In dieser Pizza könnten Glas-Splitter sein

851

Nach tragischen Verlusten: Fiona Erdmann beschäftigt sich mit Leben nach dem Tod

1.245

Karriere in der Verwaltung: Air-Berlin-Mitarbeiter könnten Löcher stopfen

857

Bestialische Vergewaltigung: Täter muss für 11,5 Jahre in den Knast!

7.450

Er hatte drei Identitäten: Polizei schnappt dreisten Seriendieb

2.925