Geht diese Werbung zu weit? Rassismus-Vorwürfe gegen "true fruits"!

Top

Haben Sie Angst vor einem Weltkrieg, Frau Merkel?

Top

Lady-Di-Verschwörung! Fahrer von mysteriösem Auto gefunden

Top

Wird Zukunft für Billigflieger in Frankfurt jetzt Realität?

Neu

Tag24 sucht genau Dich!

46.075
Anzeige
1.331

Terroralarm: 16 Festnahmen bei Razzien in Brüssel

Brüssel - Bei einem groß angelegten Anti-Terror-Einsatz hat die belgische Polizei in der Nacht zum Montag 16 Verdächtige festgenommen.
Sprecher der Staatsanwaltschaft, Eric Van der Sijpt.
Sprecher der Staatsanwaltschaft, Eric Van der Sijpt.

Bei einem groß angelegten Anti-Terror-Einsatz hat die belgische Polizei in der Nacht zum Montag 16 Verdächtige festgenommen. Die Terrorgefahr in Brüssel ist nicht gebannt, es herrscht Ausnahmezustand.

Der mit internationalem Haftbefehl gesuchte Salah Abdeslam sei nicht unter den Festgenommenen, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Eric Van der Sijpt.

Belgische Polizei und Militär durchkämmten auf der Suche nach mehreren Terrorverdächtigen mehrere Stadtviertel von Brüssel. Es gab 19 Durchsuchungen in mehreren Gemeinden der Hauptstadtregion und weitere drei Razzien in der wallonischen Industriestadt Charleroi. Es seien dabei weder Waffen noch Explosivstoffe gefunden worden.

Bis auf weiteres bleibt in der belgischen Hauptstadt die höchste Terrorwarnstufe in Kraft. Auch zum Beginn der Arbeitswoche wird die Metro nicht fahren; Schulen und Universitäten bleiben geschlossen. Das teilte Belgiens Premier Charles Michel am Sonntagabend nach einer Sitzung des nationalen Sicherheitsrates mit.

Bei einem groß angelegten Polizeieinsatz in der Nacht gibt es 16 Festnahmen.
Bei einem groß angelegten Polizeieinsatz in der Nacht gibt es 16 Festnahmen.

Stufe 4 bedeute, dass eine ernste und unmittelbare Bedrohung besteht. "

Wir fürchten einen ähnlichen Anschlag wie in Paris", sagte Michel. Mögliche Ziele könnten belebte Orte wie Einkaufszentren, Einkaufsstraßen oder der öffentliche Nahverkehr sein.

In Brüssel sollen sich zwei Terrorverdächtige aufhalten, darunter möglicherweise der seit einer Woche gesuchte Salah Abdeslam. Er ist der Bruder eines der Pariser Selbstmordattentäter und wohnte zuvor im Brüsseler Stadtteil Molenbeek. Abdeslam soll sich am 13. November an den Anschlägen in Paris mit 130 Toten beteiligt haben und seitdem in Brüssel verstecken.

Nach einem Bericht der Zeitung "La Libre Belgique" entdeckten Sicherheitskräfte einen Verdächtigen in der Region der ostbelgischen Stadt Lüttich.

Es könnte sich um Salah Abdeslam gehandelt haben, berichtete das Blatt auf seiner Internetseite. Der Mann soll mit einem BMW auf der Autobahn in Richtung Deutschland geflüchtet sein, so die Zeitung. Die Autobahn verbindet Lüttich mit Aachen. Die Staatsanwaltschaft berichtete bei ihrer kurzen Darstellung nicht von einem Einsatz in Lüttich. Auch auf deutscher Seite gab es keine Berichte über einen Polizeieinsatz im Grenzgebiet um Aachen.

Polizei und Militär durchkämmten mehrere Stadtviertel von Brüssel.
Polizei und Militär durchkämmten mehrere Stadtviertel von Brüssel.

Frankreichs Präsident François Hollande beginnt am Montag Gespräche mit international führenden Politikern über Konsequenzen aus den Terroranschlägen, für die die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) die Verantwortung übernommen hat.

Dazu empfängt der Staatschef zunächst den britischen Premierminister David Cameron im Élyséepalast. Cameron will in dieser Woche einen Plan zum Kampf gegen die IS vorlegen und britische Luftangriffe auf IS-Stellungen in Syrien ausweiten.

Anschließend kommt Hollande mit EU-Ratspräsident Donald Tusk zusammen. Auf Grundlage der EU-Verträge hatte Frankreich in der vergangenen Woche die EU-Staaten offiziell um Unterstützung im Kampf gegen den Terror gebeten.

Am Dienstag reist Hollande zu Gesprächen mit US-Präsident Barack Obama nach Washington, für Donnerstag ist ein Treffen mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin in Moskau vorgesehen. Am Sonntag empfängt Hollande den chinesischen Präsidenten Xi Jinping in Paris.

Nach Angaben belgischer Medien sind die Sicherheitsmaßnahmen so noch nie dagewesen. Premier Michel kündigte an, dass von Tag zu Tag neu entschieden werde: "Wir werden die Lage morgen Nachmittag neu bewerten." Das Ziel sei, so schnell wie möglich zu einem normalen Leben zurückzufinden.

Fotos: dpa Olivier Hoslet (4)

Naddel wird ausgeraubt: Dann hat der Täter Mitleid!

Neu

Wildpinkler bespuckt Bahnmitarbeiter: Der fand's "zum Kotzen"

Neu

Wenn Du willst, dass Deine Zähne so nicht aussehen...

42.911
Anzeige

Dann klingeln bei BTN-Anne Wünsche die Hochzeitsglocken

Neu

Das wär's! Zieht Désirée Nick jetzt für "Adam sucht Eva" blank?

Neu

"Nicht in meiner Stadt!" Randalierer reißt Wahlplakate ab

Neu

Familien-Tragödie? Deutsche Auswanderin in Australien vermisst

Neu

Nach Insolvenzantrag bei Air Berlin: Werden die Mitarbeiter überhaupt noch bezahlt?

Neu

Eklig! Mann beißt seinem Nebenbuhler den Finger ab

Neu

Alles Show? Helena und Ennesto schon vor Sommerhaus getrennt

1.824

Bis zu 60% Rabatt auf trendigen Schmuck!

3.311
Anzeige

So viel müssen Leipziger für die Air-Berlin-Pleite blechen

918

Mutter lässt ihre Kinder auf Bauernhof zurück. Dann passiert dieses Wunder

2.371

25 Tunesier von Leipzig aus abgeschoben

1.160

Razzia der Bundespolizei: Ein Sieg gegen die Schleuser?

142

Supermarkt-Tür schnappt zu und bricht Einbrecher die Rippen

1.395

John Grisham bereitet sich auf das Schlimmste vor

1.991

Frau von Männergruppe vergewaltigt und misshandelt

10.883

Mit Ü-Eier und Nutella prall gefüllt! Erste Spuren zum Schoko-Laster

181

Krass! Von der Leyen will Millionen in Bundeswehrstandort pumpen

1.279

Schock! Mutter überfährt eigenes Kind

4.901

Mann stirbt! Tragischer Arbeitsunfall im Erzgebirge

9.151

Sex mit Schüler! Lehrerin soll eine Million Dollar Schmerzensgeld zahlen

1.140

Unfassbar! Delfin-Baby wird von Touris fotografiert, jetzt ist es tot

1.683

Witwe findet nach 13 Jahren ihren verlorenen Verlobungsring wieder

4.213

Sex-Trends: So absurd geht es jetzt in den Betten zu

11.221

Krebs-Schock! Sarah Knappik enthüllt trauriges Geheimnis

6.051

Genick- und Schädelbruch! Mutter und drei Kinder von herabstürzendem Ast begraben

5.382

Tödlicher Crash! Notarztwagen schleudert Pkw in Fußgängerin

5.081

Berufliche Lücke: Diese Gründe lassen Arbeitgeber nicht durchgehen

1.499

Wie jetzt, steigt die SPD ins Fluggeschäft ein?

417

Heftiger Frontalcrash! Drei Menschen schwer verletzt

1.141

Auf diesem AfD-Plakat verwirrt ein Detail die Wähler

2.208

Transporter fackelt komplett ab! Vollsperrung auf A4

432

Erleichterung: Frühchen Pia wohlbehalten von Ljubljana nach Leipzig transportiert

2.261

Tödliches Drama auf den Gleisen: Bahnmitarbeiter von Güterzug überrollt

7.961

Fußball-Fans können Spiele jetzt auch bei Amazon schauen

1.762

Transfer-Hammer am Main? Kevin-Prince Boateng vor Wechsel zur Eintracht

1.498

Razzia im Jugend-Knast: Polizei stellt Drogen und Waffen sicher

2.230

Bei Säure-Unglück auf Autobahn: Feuerwehrleute bei Arbeit verletzt

1.471

Im Kreuzverhör: Diese vier jungen Leute fragen gerade Angela Merkel aus

1.729

Klimawandel! Das passiert mit der Zugspitze

1.699

Absoluter Gruselfund! Zoll entdeckt 20 verweste Köpfe in Paket

10.190

Bei Streit um Frau! Mann verliert Zeigefinger

1.517

Furchtbarer Fund! Auto mit Frauenleiche in Teich entdeckt

12.155

Neue Studie: So solltet Ihr Euch in der Eisdiele verhalten...

1.925

Vater stellt sich seiner Höhenangst und wird im Netz gefeiert

1.401

PKW-Brand außer Kontrolle: Feuer greift auf Autos und Haus über

2.250

Sekundenschlaf: Lkw-Fahrer kracht in Autobahn-Baustelle

2.260

Betrunkener bringt seine Kinder in Lebensgefahr und Mutter schaut zu

2.064

Senat gibt OK: Hunderte Neonazi wollen in Berlin marschieren

3.438

Nach Brandanschlag auf Asylheim: Polizei schnappt Tatverdächtigen

1.926

Heimat-Liebe bringt Zigarettenfabrik an ihr Limit

2.433

Fußgänger findet Frauenkopf in Kanal! Nun werden Taucher ausgesandt

2.589