18-jährige Touristin in Shisha-Bar vergewaltigt?

Während der Berlinale sollen zwei Männer eine 18-jährige Touristin vergewaltigt haben. (Symbolbild)
Während der Berlinale sollen zwei Männer eine 18-jährige Touristin vergewaltigt haben. (Symbolbild)  © 123RF

Berlin - Zwei Männer sollen in der vergangenen Woche eine 18-jährige Britin in einer Shisha-Bar vergewaltigt haben.

Zunächst berichtete die SUN über den Vorfall. Demnach handelt es sich bei dem Opfer um eine britische Studentin, die im Rahmen einer Exkursion mit weiteren Studenten extra zur Berlinale in die Hauptstadt kam.

Wie die Polizei der Berliner Morgenpost erklärte, war die junge Frau in der Nacht von Mittwoch (21. Februar) zu Donnerstag in einer Shisha-Bar in Prenzlauer Berg unterwegs. Gegen 4 Uhr morgens soll sie dann von zwei Männern vergewaltigt worden sein. Laut SUN wurde sie in einem Raum eingesperrt als das Duo über sie herfiel.

Daraufhin kam das Opfer vorläufig ins Krankenhaus. Wie die Morgenpost berichtet, konnte sie die Klinik noch am selben Tag verlassen, da sie keine körperlichen Verletzungen aufwies.

Die Polizei wiederum konnte am Donnerstag (22. Februar) zwei Tatverdächtige festnehmen. Da keine Fluchtgefahr bestehe, seien die beiden nach der Vernehmung wieder freigelassen worden, erklärte eine Polizeisprecherin der Zeitung.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0