18-Jährige in Halle getötet: Tatverdächtiger Rami D. geschnappt

Halle (Saale)/Frankfurt (Main) - Der wegen des Verdachts der Tötung einer 18-jährigen Frau gesuchte Tatverdächtige Rami D. (30) wurde geschnappt. Die Bundespolizei stellte ihn am Dienstagabend im Frankfurter Hauptbahnhof.

Rami D. (30) soll der 18-Jährigen schwerste Verletzungen zugefügt haben, an denen sie verstarb.
Rami D. (30) soll der 18-Jährigen schwerste Verletzungen zugefügt haben, an denen sie verstarb.  © Polizei

Nach Rami D. wurde erst seit dem Nachmittag gefahndet. Stunden später wurde der Afghane, der für den Tod seiner 18-jährigen Landsfrau verantwortlich sein soll, festgenommen. Nach BILD-Informationen war Nasi A. seine Verlobte. Rami D. soll demnach in Frankreich gelebt haben und zu Besuch gewesen sein.

"Heute Vormittag soll der Mann nach Halle (Saale) überführt werden", teilte Polizeisprecher Ralf Karlstedt von der Polizeiinspektion Halle am Morgen mit.

Die Frau wurde am Dienstag gegen 13 Uhr mit schwersten Verletzungen in einer Mehrfamilienhaus-Wohnung in der Voßstraße in Halle an der Saale gefunden.

Sie wurde umgehend in eine Klinik gebracht, erlag dort aber am frühen Nachmittag ihren Verletzungen.

Nun konnte der Fall wahrscheinlich sehr rasch aufgeklärt werden.

Der Tatverdächtige wurde noch am Abend am Frankfurter Hauptbahnhof festgenommen. (Symbolbild)
Der Tatverdächtige wurde noch am Abend am Frankfurter Hauptbahnhof festgenommen. (Symbolbild)  © Andreas Arnold/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0